03.03.201920190303 IMG 4522

Stehende Ovationen und auch ein paar Tränen begleiteten den Saisonabschluss der U20-Mannschaft des HC Landsberg. Nach einem kriminell spannenden Schlussspurt belegte der Aufsteiger knapp hinter den Favoriten aus Bietigheim und Ravensburg den 3. Tabellenplatz. Das Team um Kapitän Anton Hanke schaffte als Neuling das Kunststück bis zum vorletzten Spieltag die Chance auf die Meisterschaft zu wahren. Die Fans feierten ihre Junioren zusammen mit dem Trainer Markus Kiefl, der mit seinem Gespür, die richtigen Entscheidungen zu treffen, maßgebend für diesen großartigen Erfolg verantwortlich zeichnet.

 

Zusammen mit seinen Schützlingen nahm der Taktikfuchs die Liga ins Visier und überraschte die Gegner immer wieder mit Flexibilität und Variantenreichtum. Die Riverkings verschafften sich so von Beginn der Saison an Respekt bei der Konkurrenz und hätten mit etwas Glück auch die Hauptrundenstaffel gewinnen können. Auf diese Junioren und deren erfolgreichem Debüt in den Sphären des DEB kann die ganze HCL-Familie stolz sein.
Im letzten Saisonspiel gegen den Mannheimer ERC zeigte Landsberg noch einmal eine ansprechende Leistung und gewann souverän 7:3. Roni Vehkakoski (11.) und Ludwig Güßbacher (14.) mit seinem ersten Saisontor brachten den HCL in Führung. Der zwischenzeitliche Anschlusstreffer weckte im zweiten Durchgang den Spieltrieb der Riverkings. Sie kreiselten durch die Mannheimer Reihen und erarbeiteten sich eine ganze Reihe von Torchancen. So zappelte die Scheibe im zweiten Drittel dreimal im Gästetor. Felix Knopf (26.), Christopher Mitchell (32.) und Jonas Schwarzfischer (36.) bauten den Vorsprung auf ein sehr komfortables 5:1 aus. Gleichzeitig zeigte Goalie David Blaschta eine gewohnt starke Leistung. Die wenigen Mannheimer Angriffe machte er zu seiner sicheren Beute. In den letzten 20 Minuten ließ es Landsberg ruhiger angehen, so dass auch die Gäste zweimal jubeln durften. Trotzdem gelangen Christopher Mitchell (45.) und Jonas Schwarzfischer (60.) noch weitere zwei Tore zum am Ende deutlichen 7:3- Erfolg. In keiner Phase des Spieles gerieten die Riverkings in Bedrängnis und machten mit diesem Sieg ihren Fans zum Abschluss noch einmal richtig Spaß. Nun freuen sich die Junioren auf die letzten gemeinsamen Eistrainingseinheiten und zum Abschluss auf die Players-Night des HC Landsberg.

Ergebnis: HC Landsberg – Mannheimer ERC 7:3 (2:1, 3:0, 2:2)

Aufstellung:
1 David Blaschta, 20 Laura Egger,
2 Ludwig Güßbacher, 6 Florian Bayer, 7 Max Petzold, 8 Franziska Brendel, 23 Xaver Knittel, 15 Marco Zerrath, 25 Anton Hanke (C), 3 Roni Vehkakoski, 9 Christopher Mitchell (A), 10 Fabian Staib, 11 Marius von Friderici (A), 12 Sven Knott, 16 Lucas Conrad, 17 Noah Gaisser, 18 Maximilian Merkel, 19 Felix Knopf, 21 Jonas Schwarzfischer, 22 Jannik Reuß
Trainer: Markus Kiefl

Torfolge:
1:0 (11.) Roni Vehkakoski (Noah Gaisser, Fabian Staib), 2:0 (14.) Ludwig Güßbacher, 2:1 (18.), 3:1 (26.) Felix Knopf (Jannik Reuß, Maximilian Merkel), 4:1 (32.) Christopher Mitchell (Jonas Schwarzfischer, Anton Hanke), 5:1 (36.) Jonas Schwarzfischer (Christopher Mitchell, Xaver Knittel), 5:2 (44.), 6:2 (45.) Christopher Mitchell (Marius von Friderici), 6:3 (53.), 7:3 (60.) Jonas Schwarzfischer (Roni Vehkakoski, Marius von Friderici)

Zuschauer: 86