26.01.2019Logo DNL

Nach den beiden Heimpartien gegen Nürnberg wussten die Riverkings, dass in der Nürnberger Arena wieder eine ganz schwere Aufgabe warten würde. Sie lieferten den Franken einen großen Kampf und holten verdient 3 wichtige Punkte an den Lech. Von Beginn an spielten beide Mannschaften auf Sieg. Es entwickelte sich ein rasantes Match in dem die Verteidigungsreihen das erste Drittel beherrschten.

 

Mit 0:0 ging es in die Kabinen. Nürnberg erwischte im 2. Durchgang den besseren Start und ging in der 22. Minute in Führung. Das Team um Kapitän Anton Hanke zeigte sich unbeeindruckt, blieb bei seiner Linie und glich durch Jannik Reuß in der 32. Minute aus. Gegen Ende des zweiten Drittels erzielten die Gastgeber mitten in einer Druckphase der Riverkings das etwas glückliche 2:1. Der gewiefte Taktiker Markus Kiefl stellte im Schlussabschnitt um und sollte Erfolg damit haben. Jonas Schwarzfischer schaffte bereits in der 42. Minute den Ausgleich. Beide Teams spielten nun mit offenem Visier, denn nur der Sieger dieses Spieles würde im Rennen um die Meisterschaft bleiben. Die Dramatik steigerte sich von Minute zu Minute. David Blaschta hielt alle Schüsse und damit seinen Vorderleuten den Rücken frei, um die Landsberger Angriffswucht weiter zu erhöhen. In der 56. Minute war es dann endlich soweit. Xaver Knittel drückte die Scheibe aus Nahdistanz über die Linie zum 2:3. Nun setzte Nürnberg alles auf eine Karte, doch Landsberg spielte clever und ließ sich die Führung nicht mehr nehmen. Mit dem empty net 12 Sekunden vor Ende besiegelte Felix Knopf den 2:4 – Sieg. Damit eröffnete sich der HC Landsberg wieder alle Chancen im Kampf um die Meisterschaft.

Ergebnis: EHC 80 Nürnberg - HC Landsberg 2:4 (0:0, 2:1, 0:3)

Aufstellung:
1 David Blaschta
2 Ludwig Güßbacher, 6 Florian Bayer, 7 Max Petzold, 8 Franziska Brendel, 15 Marco Zerrath, 23 Xaver Knittel, 25 Anton Hanke (C), 3 Roni Vehkakoski, 9 Christopher Mitchell (A), 10 Fabian Staib, 11 Marius von Friderici (A), 12 Sven Knott, 14 Stefan Rau, 18 Maximilian Merkel, 19 Felix Knopf, 21 Jonas Schwarzfischer, 22 Jannik Reuß
Trainer: Markus Kiefl

Torfolge:
1:0 (22.), 1:1 (32.) Jannik Reuß (Maximilian Merkel, Felix Knopf), 2:1 (39.), 2:2 (42.) Jonas Schwarzfischer, 2:3 (56.) Xaver Knittel (Felix Knopf), 2:4 (60.) Felix Knopf

 

Zuschauer: 65