08./09.09.2018U20 DSC 5296

Die ersten Auftritte des HC Landsberg Riverkings im Spielbetrieb des DEB sind Geschichte. Die U20, Aufsteiger in die DNL 3. Division fegte den hochfavorisierten Deggendorfer SC daheim mit 7:3 und auswärts mit 3:6 vom Eis.


Mit Leidenschaft, Spielwitz und großem Mut startete das Team um Kapitän Anton Hanke in das erste Spiel der neuen Saison. Der schnelle Rückstand bereits in der 2. Minute beeindruckte die Riverkings wenig. Sie kämpften sich in die Partie zurück und glichen hochverdient in der 13. Minute aus. Marius von Friderici markierte das erste DNL-Tor und setzte damit einen weiteren Meilenstein in der Erfolgsgeschichte der Nachwuchsarbeit des HC Landsberg. Nach Treffern von Offensivverteidiger Xaver Knittel (17.) und Christopher Mitchell (19.) ging das 1. Drittel mit 3:2 an die Riverkings. Nach einem hart umkämpften, ausgeglichenen 2. Durchgang mit jeweils einem Tor auf beiden Seiten blieb Landsberg auch nach 40 Minute mit 4:3 in Führung. Die Fans freuten sich nun auf ein spannendes Schlussdrittel. Als Jannik Reuß in der 47.Minute das 5:3 erzielte, baute sich die Aufregung im Publikum langsam ab. Die Schützlinge von Coach Markus Kiefl ließen nun nichts mehr anbrennen. Der überragende David Blaschta im Tor des HCL hielt seinen Vorderleuten bravourös den Rücken frei, so dass es auch für 6 Deggendorfer Stürmer kein Durchkommen gab. Jakob Bottner (59.) mit einem sehenswerten empty net goal und Lucas Conrad (60.) sorgten schließlich für den 7:3 – Endstand.
Auch im Auswärtsspiel in Deggendorf übernahmen die Riverkings sofort das Zepter, mussten jedoch in der 7.Minute nach einem schnellen Konterangriff das 1:0 hinnehmen. Landsberg erholte sich schnell und Christopher Mitchell glich noch vor der Pause aus. Mit einer geschlossenen Teamleistung, viel Geduld und der nötigen Abgeklärtheit vor dem Tor setzten sich die Riverkings im Drittel des Gastgebers fest. Die Fülle der Torchancen musste zwangsläufig zu Treffern führen. Weitere zwei Tore von Christopher Mitchell (30.,57.) und der Hattrick von Maximilian Merkel (37., 49., 60.) reichten, um Deggendorf zu beherrschen und schließlich zu besiegen. Mit diesem sensationellen Start in die DNL Division III haben sich die Junioren U20 einen Platz in den Geschichtsbüchern des Nachwuchses des HC Landsberg gesichert.
Trainer Markus Kiefl forderte in der Euphorie des Sieges mit Nachdruck die kommenden Aufgaben genauso konzentriert anzugehen, um sich in dieser starken Liga zu etablieren.

U20 DSC 5293

 

Ergebnis: HC Landsberg – Deggendorfer SC  7:3 (3:2, 1:1, 3:0)

Aufstellung:
1 David Blaschta, 20 Laura Egger
2 Ludwig Güßbacher, 5 Jakob Bottner, 6 Florian Bayer, 8 Franziska Brendel, 15 Marco Zerrath, 23 Xaver Knittel, 25 Anton Hanke (C), 3 Roni Vehkakoski, 9 Christopher Mitchell (A), 11 Marius von Friderici (A), 12 Sven Knott, 14 Stefan Rau, 16 Lucas Conrad, 18 Maximilian Merkel, 19 Felix Knopf, 21 Jonas Schwarzfischer, 22 Jannik Reuß
Trainer: Markus Kiefl

Torfolge:
0:1 (2.), 1:1 (13.) Marius von Friderici (Stefan Rau, Xaver Knittel), 1:2 (16.), 2:2 (17.) Xaver Knittel (Sven Knott), 3:2 (19.) Christopher Mitchell (Stefan Rau, Marius von Friderici), 4:2 (24.) Marius von Friderici, 4:3 (34.), 5:3 (47.) Jannik Reuß (Christopher Mitchell), 6:3 (59.) Jakob Bottner, 7:3 (60.) Lucas Conrad (Florian Bayer)

Zuschauer:    89


Ergebnis: Deggendorfer SC - HC Landsberg  3:6 (1:0, 1:0, 2:1)

Aufstellung:
1 David Blaschta, 20 Laura Egger
2 Ludwig Güßbacher, 5 Jakob Bottner, 6 Florian Bayer, 15 Marco Zerrath, 23 Xaver Knittel, 25 Anton Hanke (C), 3 Roni Vehkakoski, 9 Christopher Mitchell (A), 11 Marius von Friderici (A), 12 Sven Knott, 14 Stefan Rau, 16 Lucas Conrad, 18 Maximilian Merkel, 19 Felix Knopf, 21 Jonas Schwarzfischer, 22 Jannik Reuß
Trainer: Markus Kiefl

Torfolge:
1:0 (7.), 1:1 (14.) Christopher Mitchell (Stefan Rau), 1:2 (30.) Christopher Mitchell (Jonas Schwarzfischer, Anton Hanke), 1:3 (37.) Maximilian Merkel (Jannik Reuß, Xaver Knittel), 2:3 (40.), 2:4 (49.) Maximilian Merkel (Xaver Knittel), 3:4 (52.), 3:5 (57.) Christopher Mitchell (Marius von Friderici), 3:6 (60.) Maximilian Merkel (Felix Knopf, Jannik Reuß)

Zuschauer:    51