11.10.2015

Mit deutlich schlechteren Vorzeichen ging es für unser HCL-Jugend-Team zum Rückspiel nach Ravensburg. Zum einen fehlten mit Mika Reuter und Timo Hauck zwei Leistungsträger und Endjahrgänge, und zum anderen war das Ravensburger Team mit zusätzlichen Spielern aus Lindau verstärkt worden. Und das gegen unsere sehr junge Aufstellung mit gerade mal zwei 97ern Endjahrgängen, fünf 98er und acht 99ern! (inklusive Nicolai Pest). Um mit drei kompletten Sturmreihen spielen zu können, wurden die Stammverteidiger Gschwill/Gottwald zu Stürmern umfunktioniert!


Die in der Bodenseeregion sehr gut gewachsenen Ravensburger Spieler waren uns körperlich haushoch überlegen und genau so begannen Sie die Partie. Sehr präsent, mit schnellem Spiel gelang es ihnen das Spiel zu bestimmen. Unsere Jungs konnten die Angriffe zum größten Teil abfangen und was doch durchkam hielt unser Goalie Arion Martinaj in gewohnt sicherer Manier. Unser Team hielt dagegen und jedesmal wenn man den Gegner in seiner Vorwärtsbewegung stoppen konnte, hatten wir sehr gute Chancen. Die erste Chance ließ man noch aus aber beim zweiten Mal hieß es 0:1 für unser HCL-Team. Der Gegner wurde im Mitteldrittel gestoppt und der Break verwandelt. Mit diesem 0:1 ging es in die notwendige Pause.

Im 2. Drittel ein ähnliches Bild; immer wütender werdende Ravensburger Stürmer rannten an aber unsere Jungs brillierten mit vorbildlichem Laufspiel und es gelang immer wieder den Gegnern den Puck abzulaufen. Das Team spürte, dass es wohl doch möglich wäre, Punkte aus Ravensburg zu entführen und so wogte es hin und her. In der 30. Minute gelang den Ravensburgern der nicht unverdiente Ausgleich zum 1:1. Eine bis dahin fair geführte Partie war ab jetzt Geschichte. Das 1:1 steigerte das Aggressionspotenzial von Ravensburg erheblich. Die Schiedsrichter hatten jetzt genug zu tun denn unsere Jungs wurden mit unsportlichen Härteattacken überzogen. Die daraus folgenden Strafen der Heimmannschaft konnten wir leider nicht in Zählbares ummünzen.  Es blieb beim 1:1 zur Pause.

Die Befürchtung, dass es im letzten Abschnitt so weiter gehen könnte wurde bei weitem übertroffen. Einige Ravensburger Spieler konnten wohl nicht verstehen, dass auch wir nicht so einfach verlieren wollten und alles für den Sieg geben werden. Sie schossen weit über das Ziel hinaus. Für zunehmend unfairer spielende Ravensburger hagelte es nun Strafen. Um eine Eskalation zu vermeiden, schickten die gut leitenden Schiedsrichter gleich mehrere Spieler der Heimmannschaft vorzeitig vom Eis. Die gefährlichste Situation hatte wohl unser Verteidiger Florian Prussog zu überstehen. Als er mit hohem Tempo vom Gegner nach innen an die Bande abgedrängt wurde, ging, aus welchen Gründen auch immer, die Tür zur Wechselbank von Ravensburg auf. Gott sei Dank blieb er unverletzt. Über verbale Äußerungen von vorbeifahrenden Spielern auf unsere Bank will ich nicht näher eingehen. Auch weiß ich nicht, ob unsere Jungs, die von den Zuschauerrängen auf unsere Bank fliegenden Geldmünzen wenigstens mitgenommen haben.

Zurück zum Spiel.
Ein Schlagschuss führte in der 45. Minute zur 2:1 Führung für das Heimteam. Doch nie aufgebende Landsberger nutzten eins der zahlreichen Überzahlspiele zum 2:2. Als dann erneut in Überzahl spielend den Young Guys der Führungstreffer gelang, schien es doch tatsächlich möglich auch heute die 3 Punkte mitzunehmen. Leider fehlten uns am Ende genau 1:27 Minuten zum Sieg. Eine Einzelaktion von Ravensburg führte kurz vor Schluss zum 3:3 Ausgleich/Endstand nach regulärer Spielzeit. Das anschließende Penaltyschießen konnte nach drei Schützen ebenfalls ausgeglichen werden. Den entscheidenden Penalty versenkte dann Ravensburg zum 4:3 !

Fazit:
Nach 2 intensiven Spielen gegen Ravensburg/Lindau kann man mit den 4 Punkten sehr gut leben. Auf der Heimreise wurde der Punktgewinn wie ein gefühlter Sieg gefeiert.


Strafzeiten:   

Landsberg      4 Minuten
Ravensburg   59 Minuten

 

Ravensburg - HCL 4:3 nach Penalty


Torstatistik

0:1    17. Minute    Tor    Nikolai Pest
            Assist:    Anton Hanke

1:1

2:1    45. Minute

2:2    49. Minute    Tor    Jonas Schwarzfischer
            Assist    Christopher Mitchell
                Marius von Friderici

2:3    57. Minute    Tor    Jonas Schwarzfischer
            Assist    Marius von Friderici
                Anton Hanke

3:3    59. Minute