16./17.11.2019King 2 3

Mit dem festen Willen endlich wieder zu punkten, machten sich die Junioren auf den Weg nach Bietigheim-Bissingen. Die Mission Punktgewinn begann verheißungsvoll. Mit großem Kampfgeist erarbeitete sich das Team um Kapitän Maximilian Merkel in der 21.Minute eine knappe 1:0 Führung.

 

Bis in die Schlussphase schaffte es der HCL diesen wertvollen, wie knappen Vorsprung zu verteidigen. Erst in der 56. Minute trafen die Gastgeber in Überzahl zum 1:1 Ausgleich. Bietigheim nutzte den Schwung und setzte sofort nach. Landsberg dagegen brach auseinander und musste am Ende sogar eine 4:1-Schlappe einstecken. Bemerkenswert, wie es dem Coach Sven Curmann gelang in nur 17 Stunden seine Schützlinge aus der Frustration zu befreien und auf das Sonntagsspiel optimal einzustellen. Landsberg erwischte einen guten Start und ging in der 8. Minute 1:0 in Führung. Philip Zabel stibitzte sich in der neutralen Zone die Scheibe, lief durch und vollendete halbhoch zu seinem ersten Saisontor. Trotz des Ausgleichs noch vor der ersten Pause blieben die Riverkings ruhig und ließen sich nicht von ihrer taktischen Linie abbringen. Der HCL agierte aus einer sicheren Abwehr heraus, allen voran die starke Laure Egger im Tor, und wartete geduldig auf seine Chance. In der 30. Minute fand Felix Knopf mit einem trockenen Schuss endlich die Lücke zum 2:1. Nach einigen vergebenen guten Möglichkeiten nutzte schließlich Noah Gaisser im Nachsetzen seine ganze Länge aus und stocherte in der 42. Minute die Scheibe über die Linie zum 3:1. Nun warfen die Riverkings alles in die Waagschale, um diesen Vorsprung über die Zeit zu bringen. Dabei mussten sie nach einer harten Schiedsrichterentscheidung in der Schlussphase noch 5 Minuten in Unterzahl spielen, ehe der Sieg und damit die ersehnten Punkte eingefahren waren. Wenn die Junioren auch am kommenden Wochenende in Weiden einen so couragierten Auftritt zeigen, könnte auch dort wieder etwas drin sein.

Samstag, 1.Spiel
Ergebnis: SC Bietigheim-Bissingen - HC Landsberg 4:1 (0:0, 0:1, 4:0)

Aufstellung:
1 Emanuel Geiger, 20 Laura Egger
2 Ludwig Güßbacher, 3 Roni Vehkakoski, 4 Lucas Spindler, 6 Florian Bayer (A), 7 Max Petzold, 8 Clemens von Friderici, 10 Fabian Staib (A), 11 Kevin Forstner, 14 Philip Zabel, 15 Timo Kindl, 16 Lucas Conrad, 17 Noah Gaisser,18 Maximilian Merkel (C), 22 Kristian Iltschenko, 23 Magnus Wagner, 24 Stephan Sailer, 25 Luis Hegner
Trainer: Sven Curmann

Torfolge:
0:1 (21.) Maximilian Merkel (Noah Gaisser), 1:1 (56.), 2:1 (58.), 3:1 (59. 4:1 (60.)

Zuschauer: 103

 

Sonntag, 2.Spiel
Ergebnis: SC Bietigheim-Bissingen - HC Landsberg 1:3 (1:1, 0:1, 0:1)

Aufstellung:
1 Emanuel Geiger, 20 Laura Egger
2 Ludwig Güßbacher, 3 Roni Vehkakoski, 4 Lucas Spindler, 6 Florian Bayer (A), 7 Max Petzold, 8 Clemens von Friderici, 10 Fabian Staib, 11 Kevin Forstner, 14 Philip Zabel, 15 Timo Kindl, 16 Lucas Conrad, 17 Noah Gaisser,18 Maximilian Merkel (C), 19 Felix Knopf (A), 22 Kristian Iltschenko, 23 Magnus Wagner, 24 Stephan Sailer, 25 Luis Hegner
Trainer: Sven Curmann

Torfolge:
0:1 (8.) Philip Zabel, 1:1 (16.), 1:2 (30.) Felix Knopf (Noah Gaiser, Max Petzold), 1:3 (42.) Noah Gaisser (Maximilian Merkel, Felix Knopf)

Zuschauer: 74