14.09.2019King 2 3

Das Team um Kapitän Maximilian Merkel hatte sich für das Auftaktspiel der Punkterunde in Deggendorf viel vorgenommen. Selbstvertrauen sammeln und möglichst Punkte mitbringen, lautete die Devise der Riverkings. Beide Mannschaften wirkten in der Anfangsphase nervös und versuchten zunächst Fehler zu vermeiden. Bei den wenigen Tormöglichkeiten schlug sich das Glück auf die Seite der Gastgeber.

 

Mit dem 1:0 aus der 11. Minute ging es auch in die erste Pause. Coach Sven Curmann fand in der Kabine die richtigen Worte. Landsberg erhöhte das Tempo, überzeugte nun auch spielerisch und setzte die Deggendorfer Abwehr immer wieder gefährlich unter Druck. Zum Lohn schossen Felix Knopf (24.) nach einem blitzsauberen Konter und Stefan Rau (31.) im Powerplay die Führung heraus. Nachdem auch Goalie Emanuel Geiger einen glänzenden Tag erwischte, hielt diese Führung auch bis in die zweiten Drittelpause. Leider bekam die Euphorie im Schlussabschnitt einen Dämpfer. Deggendorf gelang es schnell und dank einiger individueller Fehler der Riverkings, sich aus der Umklammerung zu befreien und selbst in Führung zu gehen. Am Ende verwalteten die Niederbayern ihre 4:2- Führung clever, so dass der HCL diesmal noch leer ausging. Wenn die Junioren weiter mit so viel Leidenschaft kämpfen und die Fehlerquote senken, werden die Fans nicht lange auf den ersten Sieg warten müssen.

Ergebnis: Deggendorfer SC - HC Landsberg 4:2 (1:0, 0:2, 3:0)

Aufstellung:
1 Emanuel Geiger, 20 Laura Egger,
2 Ludwig Güßbacher, 3 Roni Vehkakoski, 4 Lucas Spindler, 5 Benedek Radvanyi, 6 Florian Bayer (A), 7 Max Petzold, 8 Clemens von Friderici, 10 Fabian Staib, 11 Kevin Forstner, 12 Luca Brumbauer, 15 Timo Kindl, 16 Lucas Conrad, 17 Noah Gaisser,18 Maximilian Merkel (C), 19 Felix Knopf (A), 21 Stefan Rau, 23 Magnus Wagner, 24 Stephan Sailer, 25 Luis Hegner
Trainer: Sven Curmann

Torfolge:
1:0 (11.), 1:1 (24.) Felix Knopf (Maximilian Merkel), 1:2 (31.) Stefan Rau (Noah Gaisser), 2:2 (45.), 3:2 (49.), 4:2 (51.)

Zuschauer: 60