08.09.201820180908 Auszeit

Nach dem verheißungsvollen 5:3- Sieg gegen den EC Peiting hofften die Landsberger Fans nun auf eine weitere Überraschung. Doch Augsburg präsentierte sich insgesamt reifer und torgefährlicher, so dass der Sieg, wenn auch etwas zu hoch, am Ende in Ordnung ging. Landsberg spielte von Beginn an gut mit, versteckte sich nicht und gestaltete die Partie über weite Strecken ausgeglichen. Leider verpassten es die Schützlinge von Coach Sven Curmann selbst beste Torgelegenheiten zu nutzen.

 

Nur Lucas Spindler (6.Minute) und Nico Miedl (37. Minute) gelang es den AEV-Goalie zu überwinden. Die Gäste hingegen nutzten ihre wenigen Chancen clever aus und führten nach dem zweiten Drittel mit 2:4. Im Schlussabschnitt schwanden den nur 12 tapferen Riverkings zusehends die Kräfte und Augsburg erhöhte kontinuierlich bis auf 2:8. Trotz der Niederlage zeigten sich die HCL- Verantwortlichen nicht unzufrieden und stellten die positiven Aspekte dieses Freundschaftsspieles in den Vordergrund. Die Einhaltung der taktischen Vorgaben, der Wille und der Kampfgeist des Teams um Kapitän Kevin Forstner, lassen auf eine gute Saison in der Bayernliga U17 hoffen.

Ergebnis: HC Landsberg – Augsburger EV   2:8 (1:2, 1:2, 0:4)

Aufstellung:
20 Emanuel Geiger, 1 Leon Kindl,
4 Lucas Spindler (A), 5 Jonas Mosler, 8 Clemens von Friderici (A), 11 Nico Miedl, 24 Stephan Sailer, 10 Kevin Forstner (C), 12 Marlon Steuer, 14 Philip Zabel, 16 Luca Brumbauer, 18 Luis Hegner, 19 Manuel Müller, 22 Kristian Iltschenko
Trainer: Sven Curmann

Torfolge:
1:0 (4.), 1:1 (6.) Lucas Spindler, 1:2 (20.), 1:3 (23.), 1:4 (37.), 2:4 (37.) Nico Miedl (Marlon Steuer), 2:5 (43.), 2:6 (47.), 2:7 (52.), 2:8 (56.)

Zuschauer:    71