01.02.2020King 2 3

Im Kampf um den Klassenerhalt musste die Truppe von Coach Martin Hoffmann einen herben Rückschlag hinnehmen: Obwohl die Woche über hart und gezielt trainiert wurde, scheiterten die U17 Cracks wieder einmal an sich selbst und mussten eine ganz knappe Niederlage einstecken.

 

Dass die Augsburger an diesem Tag voll motiviert waren, zeigte sich von Anfang an. Die Fuggerstädter gingen hart in die Zweikämpfe und hatten mit Joshua Appler einen starken Torhüter aufzubieten, der die Landsberger Stürmer schier zur Verzweiflung brachte. Gleich zu Beginn hatte der HCL einige gute Chancen, die man liegen ließ, und es kam wie so oft: Die Augsburger nutzten ihr erstes Überzahlspiel zum 1:0 aus spitzem Winkel vorbei an Leon Kindl, der insgesamt aber eine tadellose Leistung bot.
Man rannte in der Folge ein ums andere Mal an, scheiterte dann aber am Torwart oder an der mangelnden Schussqualität. Das zweite Drittel schien dann zunächst die Wende zu bringen. Nach einem Bully schaltete Luca Tögel am schnellsten und schob die Scheibe unter den Schonern des Torwarts hindurch zum verdienten Ausgleich (1:1). Im weiteren Verlauf wurde das Spiel dann ruppiger, wobei der HCL aber insgesamt härter bestraft wurde und somit öfter Unterzahlsituationen überstehen musste. Das Schlussdrittel stand lange auf Messers Schneide, was vor allem daran lag, dass Torhüter Leon Kindl mit tollen Paraden seine Jungs im Spiel hielt. Als schon alles auf ein Penaltyschießen hinauszulaufen schien, nutzte AEV Verteidiger Luca Wiendl eine Unachtsamkeit des HCL aus und verwandelte mit einem verdeckten Distanzschuss zum 2:1 Endstand. Schade! Der spannende Abstiegskampf geht nun in die nächste Runde mit den restlichen Partien gegen Peiting, Augsburg und Weiden.

Ergebnis: Augsburg - HCL 2:1 (1:0) (0:1) (1:0)
Tor für den HCL: Luca Tögel
Zuschauer: 72