05.01.2020King 2 3

In Peiting zündete das Team um Kapitän Christian Hanke zum Start ins Jahr 2020 ein nachträgliches Eishockeyfeuerwerk.

 

Voll auf Sieg eingestellt, rollten die abstiegsgefährdeten Riverkings über die favorisierten Gastgeber hinweg und gewannen souverän mit 9:3. Damit wurde aus Sicht des Trainers Martin Hoffmann, das Experiment, mit 4 Reihen zu spielen, zu einem vollen Erfolg. Diese 3 wichtigen Auswärtszähler verschaffen dem HCL etwas Luft im Abstiegskampf und geben Selbstvertrauen für die nächste wichtige Auswärtsaufgabe gegen den Tabellenvorletzten Mannheimer ERC. Die schnellen Tore zum 0:2 von Jonas Mosler und Nico Miedl gaben dem HCL die nötige Sicherheit, um sein gefürchtetes Kombinationsspiel aufziehen zu können. Auch der zwischenzeitliche Anschlusstreffer brachte die Schützlinge von Coach Martin Hoffmann nicht von ihrer Offensivtaktik ab. Maximilian Schadel angelte sich schlitzohrig die Scheibe, fackelte nicht lang und traf flach zum 1:3-Pausenstand. Der überragende Jonas Mosler feuerte in der Anfangsphase des zweiten Drittels zwei Kanonenschläge ab mit denen Landsberg auf 1:5 davonzog. Der vorübergehende Hänger im Landsberger Spiel brachte Peiting auf 3:5 heran. Ab dem 3:6 von Philipp Markgraf gaben sich Riverkings keine Blöße mehr, zogen noch einmal alle Register ihres Könnens und ließen die Torausbeute auf 9 anwachsen. Dank der herausgeschossenen guten Tordifferenz zogen die Riverkings in der Tabelle sogar am punktgleichen Mannheim vorbei. Trotz der Zufriedenheit mit diesem unerwarteten Ergebnis weiß die U17, dass noch ein schwerer Weg bis zum Klassenerhalt gegangen werden muss.

Ergebnis: EC Peiting - HC Landsberg 3:9 (1:3, 1:2, 1:4)

Aufstellung:
1 Leon Kindl, 20 Philipp Kube,
2 Nele Egger, 4 Katharina Häckelsmiller, 5 Jonas Mosler (A), 8 Korbinian Benz, 10 Fabian Weber, 11 Nico Miedl, 12 Rico Schmalz, 13 Christian Hanke (C), 14 Luca Tögel, 15 Maximilian Schadel, 16 Aljoscha Dietrich, 18 Felix Merkle (A), 19 Manuel Müller, 22 Hannes Schurr, 23 Philipp Markgraf, 24 Mika Leising, 25 Erik Schellenberg
Trainer: Martin Hoffmann

Torfolge:
0:1 (4.) Jonas Mosler (Philipp Markgraf, Erik Schellenberg), 0:2 (7.) Nico Miedl (Christian Hanke, Philipp Markgraf), 1:2 (12.), 1:3 (13.) Maximilian Schadel, 1:4 (21.) Jonas Mosler (Philipp Markgraf), 1:5 (26.) Jonas Mosler (Christian Hanke, Fabian Weber), 2:5 (40.), 3:5 (44.), 3:6 (49.) Philipp Markgraf (Christian Hanke, Erik Schellenberg), 3:7 (50.) Felix Merkle, 3:8 (57.) Korbinian Benz (Katharina Häckelsmiller, Nele Egger), 3:9 (59.) Erik Schellenberg (Philipp Markgraf, Christian Hanke)

Zuschauer: 83