15.12.2019King 2 3

Das Team um Kapitän Christian Hanke bescherte seinen Fans im Augsburger Kurt-Frenzel-Stadion einen wunderbaren Abend. Die Riverkings bestimmten von Beginn an das Spiel, trafen und fegten den favorisierten AEV schließlich mit 7:2 vom Eis.

 

Nach dem Überraschungserfolg gegen Tabellenführer Bietigheim-Bissingen fuhr der HCL mit breiter Brust nach Augsburg. Der Plan lautete, Revanche für die beiden denkbar unglücklichen Saisonniederlagen gegen den AEV zu nehmen. Gleich im ersten Überzahlspiel schmetterte Nico Miedl die Scheibe humorlos unter die Latte zum 1:0 und Manuel Müller vollendete sein sehenswertes Solo in der 12. Minute zum 2:0. Der Anfang war gemacht. Leider ließen die Riverkings am Anfang des zweiten Drittels die Zügel schleifen. Erst nach dem 2:2-Ausgleichstreffer besannen sie sich wieder auf ihre spielerischen und kämpferischen Tugenden. Aljoscha Dietrich (39.) mit seinem ersten Saisontor für die Riverkings und Christian Hanke (40.) mit einem Gewaltschuss von der blauen Linie stellten noch vor der Pause den zwei-Tore-Abstand wieder her – 4:2. Auch im Schlussdrittel dominierte Landsberg das Geschehen, ließ dank der starken Goalies Leon Kindl und Philipp Kube hinten nichts zu und fand vorn Gefallen am Tore schießen. Erik Schellenberg (52.), Jonas Mosler (54.) und Philipp Markgraf (59.) sorgten am Ende für ein sehr deutliches, in dieser Höhe auch verdientes 7:2. Damit holten die Landsberger drei Punkte und bewiesen abermals, dass sie an guten Tagen alle Mannschaften der Liga schlagen können.

Sonntag, 15.12.2019
Ergebnis: Augsburger EV - HC Landsberg 2:7 (0:2, 2:2, 0:3)

Aufstellung:
1 Leon Kindl, 20 Philipp Kube,
5 Jonas Mosler (A), 8 Korbinian Benz, 10 Fabian Weber, 11 Nico Miedl, 13 Christian Hanke (C), 14 Luca Tögel, 15 Maximilian Schadel, 16 Aljoscha Dietrich, 18 Felix Merkle (A), 19 Manuel Müller, 23 Philipp Markgraf, 25 Erik Schellenberg
Trainer: Martin Hoffmann

Torfolge:
0:1 (9.) Nico Miedl (Christian Hanke, Luca Tögel), 0:2 (12.) Manuel Müller (Nico Miedl), 1:2 (23.), 2:2 (33.), 2:3 (39.) Aljoscha Dietrich (Nico Miedl), 2:4 (40.) Christian Hanke (Nico Miedl, Luca Tögel), 2:5 (52.) Erik Schellenberg (Felix Merkle, Maximilian Schadel), 2:6 (54.) Jonas Mosler (Nico Miedl, Christian Hanke), 2:7 (59.) Philipp Markgraf (Erik Schellenberg, Fabian Weber)

Zuschauer: 76