19./20.10.2019King 2 3

Das Wochenende in Bietigheim-Bissingen mit zwei Spielen gegen den unangefochtenen Tabellenführer brachte zwar keine Punkte dafür aber wertvolle Erfahrungen für die Spieler und Erkenntnisse für den Trainer. Wurden die Riverkings im ersten Spiel noch mit 8:1 demontiert, zeigten sie am Sonntag, wozu sie mit taktischer Disziplin und Kampfgeist in der Lage sind. Leider wurde das Team um Kapitän Christian Hanke für seine Leistungssteigerung in der Endabrechnung nicht belohnt.

 

Die Gastgeber gewannen sehr glücklich 2:1 und bedankten sich bei ihrem Torhüter, dass sie als Sieger vom Eis gehen konnten. In doppelter Überzahl gelang den Steelers bereits in der 7. Minute das 1:0. Landsberg blieb ruhig spielte weiter geduldig und wartete auf seine Chance. Auch wenn die Gastgeber die Partie in das Landsberger Drittel verlagerten ließ Leon Kindl im Zusammenspiel mit seinen Vorderleuten kaum gefährliche Situationen zu. Leider brachten auch die Riverkings bei ihren Konterangriffen die Scheibe nicht im Tor unter. So hieß es auch zur 2. Drittelpause immer noch 1:0. Ein denkbar schlechter Start in den Schlussabschnitt warf die Schützlinge von Coach Martin Hoffmann im Kampf um die Punkte zurück. Doch auch vom 2:0 in der 41. Minute ließen sich die Lechstädter nicht entmutigen und blieben weiter am Drücker. Nach einem bösen Foul an Erik Schellenberg und daraus folgender 5 Minuten Überzahl gelang Jonas Mosler in der 44. Minute der Anschlusstreffer zum 2:1. Von nun an drückte der HCL auf den Ausgleich und erspielte sich gute Torchancen. Landsberg war in der Schlussphase dem Ausgleich ganz nahe, scheiterte jedoch am glänzend aufgelegten Steelers-Goalie. So zitterte sich der Tabellenführer gegen einen taktisch diszipliniert auftretenden HC Landsberg zu einem knappen 2:1-Erfolg. Wenn die Jugend die Leistung auch in den nächsten Spielen gegen den 1.EV Weiden wiederholen kann, wird es auch wieder Punkte zu feiern geben.

Samstag, 19.10.2019
Ergebnis: SC Bietigheim-Bissingen - HC Landsberg 8:1 (2:1, 3:0, 3:0)

Aufstellung:
1 Leon Kindl, 20 Nikolaus Montag,
2 Nele Egger, 4 Katharina Häckelsmiller, 5 Jonas Mosler (A), 8 Korbinian Benz, 10 Fabian Weber, 11 Nico Miedl, 13 Christian Hanke (C), 15 Maximilian Schadel, 17 David Stojicic, 18 Felix Merkle (A), 19 Manuel Müller, 22 Hannes Schurr, 23 Philipp Markgraf, 24 Mika Leising, 25 Erik Schellenberg
Trainer: Martin Hoffmann

Torfolge:
1:0 (3.), 1:1 (9.) Felix Merkle (Jonas Mosler, Erik Schellenberg), 2:1 11.), 3:1 (24.), 4:1 (27.), 5:1 (38.), 6:1 (44.), 7:1 (49.), 8:1 (58.)

Zuschauer: 61

Sonntag, 20.10.2019
Ergebnis: SC Bietigheim-Bissingen - HC Landsberg 2:1 (1:0, 0:0, 1:1)

Aufstellung:
1 Leon Kindl, 20 Nikolaus Montag,
4 Katharina Häckelsmiller, 5 Jonas Mosler (A), 8 Korbinian Benz, 10 Fabian Weber, 11 Nico Miedl, 13 Christian Hanke (C), 15 Maximilian Schadel, 17 David Stojicic, 18 Felix Merkle (A), 19 Manuel Müller, 22 Hannes Schurr, 23 Philipp Markgraf, 24 Mika Leising, 25 Erik Schellenberg
Trainer: Martin Hoffmann

Torfolge:
1:0 (7.), 2:0 (41), 2:1 (44.) Jonas Mosler (Philipp Markgraf, David Stojicic)

Zuschauer: 48