17.02.20192019 02 17 U15

Stark reduziert doch hochmotiviert ging es für die 11 Feldspieler und einer Torfrau der Schülermannschaft am Sonntag nach Erding. Bereits in der 20. Sekunde machten die Riverkings eine klare Ansage. Durch Vorlage von Philipp Markgraf glückte Maximilian Schadel das 0:1. In der 5. Minute setzte dieser durch schönes Zusammenspiel des ganzen Blockes noch eins drauf.


Man merkte während des gesamten Spieles, dass es die Landsberger wissen wollten. Die gesamte Mannschaft gab alles, machte Druck und zeigte tolles Eishockey. Hinten entschärfte die Verteidigung brenzlige Situationen und die Torfrau zeigte sich in Bestform.
Im zweiten Drittel bauten die Gäste die Führung zum 0:3 aus. Dieses Tor ging auf das Konto von Celine Kalchgruber. Das Team machte weiter Druck auf Erding, deren Torwart hatte alle Hände voll zu tun. Oft fehlte einfach das Quäntchen Glück für weitere Treffer.
Im dritten Spielabschnitt merkte man den Riverkings die schwindenden Kräfte an, es bauten sich vogelwilde gefährliche Aktionen auf, die jedoch immer wieder entschärft werden konnten und gegen Ende der Partie ging es nur noch darum, der „Goalie-Lady“ ein Shutout zu bewahren. Der Schlusspfiff bescherte der gesamten Mannschaft um Trainer Martin Hoffmann erschöpfte aber glückliche Gesichter.

Aufstellung:
1 Lena Falkenberger (TW); 2 Nele Egger, 4 Kathi Häckelsmiller (A), 8 Korbinian Benz, 10 Fabian Weber, 12 Samuel Seyrer, 13 Philipp Markgraf (A), 15 Maximilian Schadel (C), 16 Laurenz Welzmiller, 18 Felix Merkle, 22 Celine Kalchgruber, 24 Mika Leisin