21./23.12.201820181221

Die Schülermannschaft des HC Landsberg hatte an diesem Wochenende zwei weitere Punktspiele in der Rückrunde der Bayernliga.

 

Am Freitagabend empfing die U15 den EC Peiting. Nach einem starken und spielerisch guten ersten Drittel ging es mit einem 2:2 in die erste Drittelpause. Das zweite Drittel stellte sich als entscheidende Spielphase heraus. Peiting konnte auf 2:5 erhöhen und somit eine komfortable Führung herausarbeiten. Nach dem 3:5 Anschlusstreffer ging es in die zweite Drittelpause. Das letzte Drittel war kampfbetont und die Schiedsrichter mussten phasenweise hart durchgreifen. In der Schlussphase erhöhte der EC Peiting auf den Endstand 3:6.

Nur zwei Tage nach der Niederlage gegen Peiting stand für die Schülermannschaft das nächste Spiel auf dem Programm. Als Gegner wurden zu Hause die Ravensburger Tower Stars empfangen. Der Kader der Schülermannschaft wurde von vier U13-Spielern verstärkt, die ihren Job sehr gut gemacht haben. Nach einem verhaltenen Spielstart kam der der HCL immer besser ins Spiel und ging in der 13. Spielminute mit 1:0 in Führung. Durch eine gute, geschlossene Mannschaftsleistung konnte die Führung in die erste Drittelpause mitgenommen werden. Im zweiten Drittel glich Ravensburg zum 1:1 aus, jedoch stellte der HCL kurz darauf durch das 2:1 die verdiente Führung erneut her. So ging es auch in die zweite Drittelpause. Im letzten Drittel erhöhte Ravensburg noch einmal den Druck und drängte auf den Ausgleich. In der 52. Spielminute gelang den Gästen das 2:2. Doch nur eine Minute später erzielte der HCL das 3:2 und lies nichts mehr anbrennen. Der letzte Treffer des Tages zum 4:2 Endstand war ein wunderschöner Fernschuss von der eigenen blauen Linie ins Empty Net der Ravensburger. Fazit: Ein faires Spiel mit großem Kampfgeist der Mannschaft, die sich endlich mit drei Punkten belohnt hat. Die U15 kann siegen! Alle freuen sich auf die kommenden Partien!