15.12.201820181215

Am Samstag empfing die U15 des HC Landsberg den EHC Bayreuth zum ersten Spiel der Rückrunde. Beim ersten Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften war das Tempo von Beginn an hoch und es gab zahlreiche Chancen auf beiden Seiten.

 

Beide Torhüter glänzten mit guten Paraden. In der 6. Spielminute konnte der HCL den gegnerischen Torhüter überwinden und den ersten Führungstreffer erzielen. Es ging weiter munter hin und her. Bayreuth konnte in einer Überzahlsituation zum 1:1 ausgleichen und ging kurz darauf sogar mit 1:2 in Führung. Doch der HCL schaffte kurz vor Drittelende noch den Ausgleich zum 2:2; so ging es dann auch in die Pause.

Im zweiten Drittel kamen die Bayreuth Tigers besser aus der Kabine und gingen schnell mit 2:3 in Führung. Der HCL ließ Bayreuth spielen und so erkämpften sich die Gäste konsequent viele schöne Möglichkeiten. Die Landsberger Torfrau hielt, was zu halten war und glänzte mit einer tollen Fanghandparade. Trotzdem erhöhten die Gäste zum zweiten Drittelende hin zum 2:4.

An die gute Leistung aus dem ersten Drittel konnten die Landsberger auch im Schlussabschnitt leider nicht anknüpfen und so erhöhten die Gäste im Laufe des letzten Drittels mit einem weiteren Tor zum 2:5 Endstand.

Als Fazit bleibt zu sagen, dass die Riverkings viel zu viele Schüsse auf das eigene Tor zugelassen und im Gegenzug eigene Chancen nicht verwertet haben. (Torschussstatistik: HCL 17 Schüsse, Bayreuth 45 Schüsse).