25.11.201820181125 20181125 115254

Am vergangenen Wochenende bestritten die Schüler am Sonntag das letzte Vorrunden-Punktspiel in der Bayernliga. Das Team um Coach Martin Hoffmann konnte aufgrund der vielen verletzungsbedingten Ausfälle nur mit Mindestspielstärke gegen den Tabellenführenden Kaufbeuren antreten. Von Anfang an war klar, dass dieses Spiel kein leichtes Unterfangen werden würde.

 

Der ESV Kaufbeuren startete im ersten Drittel mit vollem Einsatz und nur durch eine geschlossene Abwehrleistung und schöne Paraden der HCL-Torfrau verstrichen die ersten Minuten ohne Gegentor. Erst in der 14ten Minute fiel der erste Treffer für die Gäste und damit war der Torreigen eröffnet. Mit einem 0:3 Rückstand ging es in die erste Drittelpause.

Im zweiten Spielabschnitt bauten die Gäste die Führung sukzessive aus und die Riverkings konnten nicht mehr mithalten. Es ging mit einem 2:9 in die zweite Drittelpause. Im letzten Drittel war die Luft dann raus und Kaufbeuren schaltete einen Gang zurück – das Spiel war gelaufen. Mit dem Schlusspfiff endete die Partie mit 4:11.

Eine bittere Pille musste die Schülermannschaft noch schlucken: Durch einen unglücklichen Check in der 47 Minute verletzte sich der Landsberger Kapitän schwer und musste im Krankenhaus behandelt werden. Er wird für die kommenden Wochen ausfallen und die Personaldecke wird immer dünner. Wir wünschen dem verletzten Spieler eine schnelle Genesung!

Aufstellung:

1 Lena Falkenberger (TW), 20 Nikolaus Montag (TW); 2 Nele Egger, 4 Katharina Häckelsmiller (A), 5 Nils Asner, 6 Florian Wagatha, 8 Korbinian Benz, 10 Fabian Weber, 12 Samuel Seyrer, 13 Philipp Markgraf (A), 15 Maximilian Schadel (C) 16 Laurenz Welzmiller, 18 Felix Merkle, 19 Tristan Giez, 24 Mika Leising.