14.10.2018HCL AEV U15

Nur einen Tag nach der Niederlage in Kaufbeuren stand für die Schülermannschaft das nächste Spiel auf dem Programm. Als Gegner wurde zu Hause der AEV empfangen, mit dem man noch eine Rechnung offen hatte. Das erste Punktspiel wurde in Augsburg nur ganz knapp mit 3:5 verloren.

 

Unsere Mädels und Jungs legten los wie die Feuerwehr und gingen in der 6. Minute in Führung. Man spielte weiterhin viele Chancen heraus und belohnte sich in der 10. Minute mit dem 2:0. Die Augsburger kamen dann ein bisschen besser ins Spiel und schossen in Überzahl in der 18. Minute den 2:1 Anschlusstreffer. So ging es in die erste Drittelpause.

Im zweiten Drittel wieder das gleiche Bild – Landsberg erspielte sich Chancen und lies Augsburg nicht zur Entfaltung kommen. Und es kam noch besser. Landsberg überstand eine doppelte Unterzahl und gerade, als Phillip Markgraf wieder von der Strafbank kam, wurde er mustergültig von Quirin Nitzsche bedient und versenkte den Alleingang souverän zum 3:1.

Wer jetzt dachte, das Spiel sei gelaufen, wurde eines Besseren belehrt. Augsburg spielte im letzten Drittel munter auf und es gab Chancen auf beiden Seiten. Doch beide Torhüter hielten ihren Kasten sauber. In der 52. Minute war es dann soweit. Ein Augsburger Spieler nahm sich im Mitteldrittel die Scheibe, kurvte durch unsere Abwehrreihe und versenkte den Puck unhaltbar ins Kreuzeck. Die Gegner drückten jetzt auf den Ausgleich und wurden in der 58. Minute belohnt. Aber das war immer noch nicht alles in dieser turbulenten Schlussphase, denn 10 Sekunden vor Schluss erarbeitete sich Landsberg noch einen Alleingang, der aber leider nicht den Weg ins Tor fand. Jetzt waren die 60 Minuten vorbei und es ging ins Penaltyschießen.

Und hier war es ein sehr gut haltender Niko Montag im Tor der Landsberger, der alle 3 Penaltys des AEV entschärfte. Phillip Markgraf versenkte den letzten Penalty und der erste Sieg in der Bayernliga war perfekt.