10.10.2020Riverking U15

Die U15 spielte am Samstag daheim gegen den haushohen Favoriten aus Kaufbeuren. Gut motiviert und aufgestellt begann das Spiel um 16:30 Uhr.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Spieler hatten sich die Worte von Coach Dominic Weis zu Herzen genommen und begannen furchtlos, mit großen Einsatz und Kampf gegen den ESVK. Zur Überraschung der Fans verpufften die Angriffswellen der Gäste an der stark kämpfenden Landsberger Defensive oder am super aufgelegten Torhüter Jakob Härtle. Im Gegenzug spielte sich die Offensive der Riverkings auch Chancen heraus und setzten den Gegner unter Druck, leider sprang auch bei den Hausherren nichts Zählbares heraus und es ging mit einem 0:0 in die Kabinen.


2. Drittel: In der 4 Spielminute erzielte der ESVK dann in Überzahl leider das erste Tor. Folgend merkte man nun der Mannschaft mit zunehmender Spielzeit den Kraftverschleiß an, es schlichen sich kleine Fehler ein und diese nutzte der ESVK gnadenlos aus. Die Riverkings hatten zwar weiterhin ihre Chancen aber es fehlte immer noch das nötige Glück im Abschluss. So ging es mit einem 0:5 in die Drittelpause.


Im 3. Drittel zeigte sich leider dasselbe Bild wie im 2. Drittel. Aufopferungsvoll kämpfende Landsberger gegen physisch überlegene Kaufbeurer. Auch in diesem Drittel schlug der Puck weitere 5-mal im Tor vom stark haltenden Jakob Härtle ein. Aber die Spieler der Riverkings gaben nicht auf und diesmal hatten sie mehr Glück, ein abgefälschter Schuss von Anna Kindl fand seinen Weg ins Tor. Nur 30 Sekunden später dann ein wunderschön herausgespieltes Tor, Elias Tometschek auf Niklas Schweyer, er mit einem super Pass auf den Kapitän Jonas Sailer der halbhoch eiskalt verwandelte. Am Ende stand es 2:10 aus Landsberger Sicht.


Die Mannschaft aus Kaufbeuren gewann das Spiel verdient, aber nach dem Spielverlauf etwas zu hoch. Auf jeden Fall konnte man eine eindeutige Leistungssteigerung, in kämpferischer und spielerischer Hinsicht der Riverkings erkennen und so geht die Mannschaft motiviert in die nächsten Spiele.

 

Aufstellung Riverkings:
1 Schadel Laurin, 20 Jakob Härtle
3 Radke Lars, 4 Söldner Tim, 6 Kindl Anna (A), 7 Heinert Samuel, 8 Sailer Jonas (C), 9 Strasser John, 10 Miedl Marc (A), 12 Kolar Dominic, 16 Miedl Jonas, 17 Tometschek Elias, 21 Kräntz Hannes, 22 Jakob Daniel, 25 Schweyer Niklas

Tore Riverkings:
1:10 (56.) Anna Kindl, 2:10 (57.) Jonas Sailer (Niklas Schweyer, Elias Tometschek)