04.10.2020Riverking U15

Lange Zeit schien die Partie am Sonntagnachmittag in Füssen ausgeglichen. Das erste Drittel ging ohne Tor über die Bühne, beide Teams spielten recht harmlos, Überzahl-Chancen konnten auf keiner Seite genutzt werden und hinten machten die Torhüter dicht.

 


Doch gleich zu Beginn des zweiten Drittels gelang dem EV Füssen das erste Tor. Nach einem längeren lustigen Hin und Her konnte sich Jonas Miedl freispielen und versenkte die Scheibe über der Schulter des Füssener Torhüters schön ins Kreuzeck: Ausgleich! In der 30. Minute folgte aber schon der nächste Treffer der Gastgeber. Kurz darauf pfiff der Schiri eine Strafe für die Riverkings. Zwei Minuten Unterzahl schienen wie eine Ewigkeit, da die Schwarz-Gelben schnell die Überzahlformation im gegnerischen Drittel gefunden hatten und es vor dem Landsberger Kasten lichterloh brannte. Abwehr und Torhüter hatten alle Hände voll zu tun, um den Spielstand zu halten. In der 36. Minute konnte wiederum eine Überzahl für unsere Cracks nicht genutzt werden. So ging man mit einem Zwischenstand von 2:1 in die zweite Drittelpause.
Der letzte Spielabschnitt begann mit einer schönen Kombination von Elias Tometschek und Jonas Miedl, der seinen zweiten Ausgleich in dieser Partie verbuchen konnte. Dann jedoch gewannen die Ostallgäuer immer mehr Überhand und konnten durch zwei ebenfalls schöne Spielzüge in der 45. Und 48. Minute die Führung ausbauen. Noch einmal schaffte es Landsberg durch Jonas Sailer und Vorlagengeber Jonas Huber mit dem 4:3 an die Gastgeber ranzukommen, doch in der letzten Minute der Partie – es war wieder mächtig was los vor dem Kasten der Oberbayern – besiegelte Füssen das Spiel mit 5:3.

Das Team um Trainer Dominic Weiß hat einmal mehr hart gekämpft, reichlich Chancen rausgespielt, oft nicht genutzt und schließlich in einem schönen, spannenden und fairen Spiel verloren.