27.09.2020Riverking U15

Am Sonntag, 27.09.2020 reiste die U 15 der Riverkings ins benachbarte Baden-Württemberg zum Auswärtsspiel gegen den EV Ravensburg.

 


Das erste Spieldrittel begann zunächst ausgeglichen, aber schon beim ersten Unterzahlspiel (7./8. Spielminute) musste Landsberg das 1:0 für Ravensburg hinnehmen. Auch die übrige Spielzeit des ersten Drittels musste Landsberg immer wieder in Unterzahl verbringen, da zwei Landsberger Spieler mit jeweils 2+10 Strafminuten versehen wurden. Ravensburg kam aber selten gefährlich vor das Tor; dreimal konnte unser Goalie retten. Bis auf eine einzige Möglichkeit in der 18. Spielminute kam aber auch unsere Mannschaft nicht zu Chancen. So ging der HCL mit einem 0:1-Rückstand in die erste Drittelpause.
Energiegeladen kam die Landsberger Mannschaft aus der ersten Drittelpause. Mehrere gute Möglichkeiten, die sich die Riverkings erarbeiteten, konnte der HCL leider zunächst aber nicht zum Treffer nutzen, bis Jonas Miedl (16) in der 28. Spielminute endlich zum Ausgleich traf. Danach hielt Landsberg den Druck aufrecht und mitunter ging es vor dem Ravensburger Kasten recht turbulent zu – aber ein Treffer fiel nicht. Stattdessen konnte Ravensburg in der 37. Spielminute einen Konter zur 2:1-Führung nutzen. Auf Landsberger Seite ging in der restlichen Spielzeit des zweiten Drittels nicht viel zusammen. Die Mannschaft wirkte oft unkonzentriert, die Spielzüge waren wenig überlegt und Spielzüge über mehrere Stationen fehlten weitgehend. So blieb es beim Spielstand von 2:1 für Ravensburg.
Das letzte Drittel hatte kaum begonnen – und schon wieder eine Strafe gegen Landsberg! Die Schiedsrichter pfiffen dieses Spiel wirklich kleinlich. So kam wenige Sekunden später die zweite Strafe gegen Landsberg dazu. Weiter in Unterzahl kassierte Landsberg in der 45. Spielminute das 1:3. Etwas glücklich gelang gleich im Gegenzug der Anschlusstreffer zum 3:2 durch Daniel Jakob (22, 1. Assist Lars Radke, 3, 2. Assist Dominic Kolar, 12). Ravensburg spielte aber letztlich schneller, mit mehr Zug zum Tor, spielte besser zusammen - und erzielte schließlich in der 50. Spielminute auch das 4:2. Auch wenn Landsberg (Niklas Schweyer, 25) in der 55. Spielminute auf 4:3 verkürzen konnte, sah es zunächst nicht so aus, dass unsere Mannschaft das Spiel noch drehen könnte. Aber sie entwickelte zum Ende des letzten Drittels hin endlich noch einmal Druck und so fiel in der 56. Spielminute tatsächlich der Ausgleich für Landsberg (Niklas Schweyer, 25, 1. Assist Dominic Kollar, 12, 2. Assist Jonas Huber, 15). Jetzt waren die Riverkings wieder wach und schafften in der 58. Minute – nun auch verdient – den Siegtreffer zum 4:5 (Jonas Sailer, 8, Assist Jonas Huber, 15). Nun brauchte Ravensburg eine Auszeit und nahm den Goalie raus. Aber Ravensburg schaffte den Ausgleich nicht mehr und unsere Mannschaft holte den Auswärtssieg und damit 3 Punkte nachhause nach Landsberg. Damit endete ein erfolgreiches Wochenende für die U 15-Mannschaft des HC Landsberg, das ihr 6 Punkte einbrachte. Herzlichen Glückwunsch!