13.09.202020200913 U15

Am Sonntagnachmittag empfingen die jungen Riverkings den EV Füssen. Von Beginn an machten die Gelb-Schwarzen Druck und zwischen Minute fünf und sieben hagelte es einen 0:4-Torreigen. Trainer Dominic Weiss musste gleich eine Auszeit nehmen und einen Weckruf an die Mannschaft richten.

 


Dieser trug Früchte, denn die Landsberger passten sich nun dem Tempo der Gegner an, fingen an zusammenzuspielen und brachten einige gute Chancen hervor. Jedoch klingelte es bis zur ersten Pause noch zweimal im heimischen Kasten, Zwischenstand somit 0:6.
In der 25. Minute endlich konnte Elias Tometschek auf Vorlage von Niklas Schweyer auf 1:6 verkürzen, in weiterer Folge mussten die Schiris einige Strafzeiten, zum Teil auf beiden Seiten gleichzeitig, pfeifen.
2:6 hieß es in der 32. Minute, als John Straßer dem aus der Strafbank kommenden Jonas Sailer den Puck schön vor die Füße legte und dieser den Alleingang abschließen konnte. Auch Schweyer gelang mit Hilfe von Sailer noch ein Tor in diesem Drittel. Somit ging der zweite Spielabschnitt auf das Konto der Riverkings. Zwischenstand: 3:6

Die Überlegenheit der Ostallgäuer zeigte sich noch einmal im letzten Drittel. Durch Kreativität, Geschwindigkeit, sichere Pässe und Körpereinsatz setzten sie noch drei Tore obenauf. Somit endete die Partie mit 3:9 und der Erkenntnis für unsere Riverkings, dass noch viel Trainingsarbeit vor ihnen liegt.

Aufstellung:
1 Laurin Schadel (TW), 20 Jakob Härtle (TW), 3 Lars Radke, 4 Tim Söldner, 5 Jascha Mellies, 6 Anna Kindl (C), 7 Samuel Heinert, 8 Jonas Sailer, 9 John Straßer, 10 Marc Miedl, 11 Liam Meints, 12 Dominic Kolar, 13 Ben Paintner, 15, Jonas Huber, 16 Jonas Miedl (A), 17 Elias Tometschek, 19 Moritz Neudel, 21 Hannes Kräntz, 22 Daniel Jakob, 25 Niklas Schweyer (A)