03./04./06.10.2019King 2 3

Am Donnerstag begann die Mission „Meisterrunde“. Um 6:45 Uhr war die Abfahrt für die U15 nach Lindau, Spielbeginn um 10 Uhr. Die Mannschaft um Kapitän Maxi Schadel zeigte gleich in der 1. Spielminute was das Ziel des Tages in Lindau war, ein Sieg.

 

Das 1. Tor nach nur 16 Sekunden und das 2. nach 52 Sekunden. So ging es weiter Schlag um Schlag. In der 15 Spielminute wechselte Lindau bereits den Torhüter, doch auch das brachte nichts. Das Spiel endete mit einem 1:10 Auswärtssieg.

Am Freitag dann das von vielen Spielern und Fans erwartete Match gegen den Nachwuchs des Augsburger e. V. der als leichter Favorit ins Spiel ging. Es entwickelte sich ein schnelles und interessantes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Das erste Drittel endete 2:2 Im 2. Drittel kam es einen vor als würde man der Mannschaft das Spiel vom Vortag langsam anmerken und Augsburg wurde überlegen und konnte das Spiel zu seinen Gunsten gestalten. Zwischenstand nach dem 2. Drittel 3:5 Der Trainer Dominic Weis fand in der Drittelpause scheinbar die richtigen Worte. Zwar viel kurz nach Wiederanpfiff das 3:6 für Lindau, doch nun zeigte die U15 Moral und kämpfte sich zurück ins Spiel und zeigte eine starke mannschaftlich geschlossene Leistung und schaffte 15 Sekunden vor Ende den verdienten Ausgleich. Nun ging es ins Penaltyschiessen. Hier krönte der Goalie, Philipp „Cube“ Kube seine starke Leistung und hielt alle 3 Augsburger Versuche. Auf Seiten der Landsberger verwandelte der dritte Schütze Philipp Wiche seinen Penalty sicher und holte den Zusatzpunkt.

Am Sonntag ging die Reise nach Memmingen. Im Hinspiel am Hungerbach gab es ein klares 13:0 und diesen Erfolg wollte die U15 wiederholen. Bei diesem Spiel wurden einige Spieler geschont, die am Vortag für die U17 in Nürnberg ran mussten. So trat man mit einer fast reinen 2006er Mannschaft an und diese wollten zeigen was sie können und das taten sie auch. Von Anfang an entwickelte sich ein Spiel in eine Richtung und zwar in Richtung dem Tor der Indians. Nach einer starken, mannschaftlich geschlossenen Leistung, brachte die U15 um Goalie Lena Falkenberger einen Shoot Out und einen 0:13 Sieg mit nach Hause.