13./14.11.2021U13 SoKo DSC 2504

Am letzen Wochenende stand die Entscheidung für die Meisterrunde und die Möglichkeit die Tabellenführung zu übernehmen an. Es waren 2 Spiele gegen Kaufbeuern zu bestreiten.


Samstag nachmittag ging es zuerst nach Kaufbeuern. Wie bei vielen Spielen ließ die Anfangsleistung etwas zu wünschen übrig, so dass es in der 14 Spielminute 2:0 für die Hausherren stand. Jedoch wurde der Bann durch ein Kontortor in der 16 min gebrochen. Das motivierte die jungen Riverkings und sie gingen deutlich besser in die Zweikämpfe. 8 Sek vor Ende des ersten Drittels fiel der Ausgleich. Das war die richtige Motivation für die Pause.
Gestärkt kamen sie aus der Pause und das Spiel zeigte sich recht ausgeglichen mit Chancen auf beiden Seiten. Aber den Landsbergern gelang der Führungstreffer. Weiters überstanden sie durch gute Abwehrarbeit mehrere Strafzeiten torfrei. Im letzten Drittel konnte die Führung noch weiter ausgebaut werden und so gewannen die Landsberger das Spiel mit
4:2 und sicherten sich so die Teilnahme an der Meisterrunde.

Am Sonntag trafen die beiden Mannschaften nochmals im Hungerbachdome aufeinander. Kaufbeuern wollte die Niederlage vom Vortag nicht auf sich sitzen lassen und es wurde ab der 1. Sekunde intensiv um den Puck gekämpft. Die Landsberger fanden aber ihr Spiel nicht so recht, so dass die Gäste in der 15 Minute mit einem Doppelschlag in Führung gingen. So ging es dann auch in die Pause. Trainer Juhasz fand in der Pause die richtigen Worte, so dass Landsberg auch durch einen Doppelschlag den Ausgleich erreichte. Jetzt waren die Riverkings wieder voll da. In einer doppelten Unterzahl, die mit viel Einsatz bis zur vorletzten Sekunde gehalten werden könnte, gelang den Gästen erneut der Führungstreffer.
Im letzten Drittel wurden die Reihen umgestellt und 2 Minuten vor Ende der regulären Spielzeit gelang der Ausgleich. Trotz vieler Torschüsse gelang der Führungstreffer nicht mehr und es ging ins Penalty Schiessen, das die Landsberger für sich entscheiden konnten. Die gewonnen 2 Punkte reichen nun aus um die Führung in der Tabelle zu übernehmen.

Das Team der U13 hat in den letzten Wochen einen unheimlichen Teamgeist entwickelt und der in allen Spielen sichtbar war. Es war nie ein Spiel einzelner Spieler, sondern geprägt durch den Kampfgeist einer kompletten Eishockeymannschaft. Um Trainer Juhasz zu zitieren: "wir haben ein brutales TEAM".
Wir freuen uns auf die Meisterrunde in der dieses tolle Team zum ersten mal den HC Landsberg vertreten darf

 

 

Fotos: Koslowski