25.01.202020200125 113317

Unsere U13 B durfte am Samstag zum nächsten Auswärtsspiel nach Peißenberg fahren. Coach Mika Reuter hatte 14 Feldspieler und zwei Torhüter auf dem Spielberichtsbogen. Nachdem die ersten Spiele gegen Peißenberg teils klar und teils unglücklich verloren wurden, nahmen wir aus dieser Begegnung immerhin einen Punkt mit nach Hause.

 

Die ersten 15 Minuten des Spiels begannen unsere Kids wie die Feuerwehr und schossen eine 3:1 Führung heraus. Nur leider konnte man diese nicht in die erste Drittelpause mitnehmen, da wir uns durch eigene Fehler und einer Unterzahlsituation 2 Gegentore einfingen. Der Pausentee hatte anscheinend eine positive Wirkung auf unsere Spieler, denn diese spielten im 2. Drittel wirklich gutes Eishockey und erarbeiteten sich eine Chance nach der anderen. Doch auch die „Eishackler“ kamen immer wieder gefährlich vor unser Tor, aber die beiden HCL-Torhüter (Torwartwechsel zur Hälfte des Spiels) hielten über die gesamte Spielzeit auch an diesem Tag wieder hervorragend. Bis 5 Minuten vor Schluss blieb das Ergebnis beim 3:3, doch dann machten unsere Kids noch 2 Tore und so ging es mit einer 5:3 Führung für die Riverkings in die zweite kleine Bankpause. Das Spiel ging auch im letzten Drittel munter hin und her und hier versäumten wir es leider, den ein oder anderen Treffer nachzulegen. Peißenberg kam 6 Minuten vor Schluss auf 5:4 heran und nahm 2:36 Minuten vor Schluss, als einer unserer Spieler auf die Strafbank musste, seine Auszeit. Unseren Kids merkte man an, dass sie den Sieg unbedingt mit nach Hause nehmen wollten, aber Peißenberg nahm seinen Torhüter zugunsten eines sechsten Feldspielers raus und so bekamen wir 45 Sekunden vor Schluss doch noch den ärgerlichen Ausgleichtreffer.

Im anschließenden Penaltyschiessen trafen unsere Riverkings nur einmal, Peißenberg dagegen zweimal, so dass das Spiel 5:6 endete. Zusammenfassend muss man sagen, dass wir es leider versäumt haben, im letzten Drittel bei einer 2-Tore-Führung den Sack zuzumachen. Den Riverkings bleibt aber noch eine letzte Chance, gegen Peißenberg einen 3-Punkte-Sieg einzufahren: im letzten Punktspiel der Saison Anfang März.