23.11.201920191123 20191123 170458

Am Samstag empfing die U13 B erneut den TSV Peißenberg in der heimischen Eishalle. In der ersten Begegnung der beiden Mannschaften Anfang November musste sich das Landsberger Team mit einem unglücklichen 2:4 geschlagen geben. Das wollten sie diesmal besser machen.

 

Beide Mannschaften starteten unter Coach Mika Reuter gut in die Partie und das Spiel war von Beginn an ausgeglichen und spannend. Es gab schöne Spielzüge auf beiden Seiten und die Mädels und Jungs konnten sogar 4 Sekunden vor der ersten Drittelpause mit 1:0 in Führung gehen.

Im zweiten Drittel ging es munter weiter und beide Mannschaften zeigten tolles Nachwuchs-Eishockey. Es ging mit einem verdienten 2:2 in die letzte, kurze Bankpause.

Was sich zum Ende des zweiten Drittels hin schon angedeutet hatte, wurde im letzten Spielabschnitt noch klarer. Peißenberg kam besser ins Spiel und übernahm die Führung der Partie. Schlussendlich konnten die Riverkings im letzten Drittel noch zwei weitere Tore erzielen, doch die Gegner versenkten vier Schüsse im Netz. Das Spiel, welches lange Zeit auf Augenhöhe stattgefunden hatte und gut und gerne auch in die andere Richtung hätte kippen können, ging am Ende des Tages mit 4:6 verloren.

 

1 Jakob Härtle, 20 Quirin Maier, 2 Sebastian Spieß, 3 Lars Radtke, 6 Nick Wedl, 7 Robin Wolf, 9 David Gerner, 10 Tom Schieskow, 12 Anabel Seyrer, 14 Luca Falkenberger, 15 Liam Fin Meints, 16 Mateo Drexel, 17 Cara Mia Blöchl, 18 Niklas Scherer, 21 Oliver Imke, 22 Leopold Kurz, 24 Oliver Kiening