27.10.201920191027 U13 1

Am Sonntag begrüßten die Riverkings die Towerstars aus Ravensburg in der Hungerbacharena. Die Gäste gaben gleich das Tempo vor und anfangs schien Landsberg noch etwas verschlafen. Dies rächte sich schnell durch das erste Tor und auch das 0:2 ließ nicht lange auf sich warten.

 

Nach den ersten zehn Minuten wachte Landsberg endlich auf, bekam die Ravensburger Führungsspieler besser in den Griff, überstand eine brenzlige Unterzahl und schaffte bis zum Ende des ersten Drittels den Ausgleich.
Bald schon im zweiten Spielabschnitt gingen die Riverkings mit 4:3 in Führung, die Towerstars wurden zusehends zermürbt und zeigten dies durch fragwürdige Körperangriffe. Die Gastgeber ließen sich auch nicht alles gefallen, was die Schiedsrichter zu einigen Strafen veranlasste, sodass einige Unterzahlsituationen, darunter eine doppelte, überstanden werden mussten.
Im dritten Abschnitt gingen die Württemberger noch einmal voll auf Angriff, doch Landsberg verteidigte beherzt, war vor allem nah an den Führungsspielern dran zeigte herausragende Laufarbeit und überragenden Einsatz. Trotzdem gelang den Gästen noch einmal ein Treffer in der 48.
Der Führungsausbau gelang postwendend durch einen gezielten Schlagschuss in der 49. Minute in das gegnerische Netz und noch einmal klingelte es dort zum 7:4 in der 57.
Ravensburg zog kurz vor Schluss den Torhüter, doch auch der zusätzliche Feldspieler konnte am Ergebnis nichts mehr ändern und die Riverkings brachten den Spielstand von 7:4 über die Ziellinie.
Vom Coach Marcel Juhasz kam viel Lob und die Jungs und Mädchen wurden sogar von „Schindi“ mit einer Kiste Spezi für ihre herausragende Leistung belohnt.