02.11.201920191102 IMG 8078

Die Junioren konnten auch im Auswärtsspiel gegen Ravensburg ihre Niederlagenserie nicht stoppen. Sie unterlagen im nebeligen Eisstadion von Lindau mit 7:3. Nach einer intensiven Trainingswoche hatten sich die Riverkings viel vorgenommen. Sie wollten mitspielen, die Oberschwaben vom eigenen Tor fernhalten und kontern. Mit etwas Glück sollte vielleicht auch ein Punktgewinn möglich sein.

 

Die Gastgeber sahen das ganz anders und führten nach 6 Minuten bereits 3:0. Mit zunehmender Spielzeit fing sich das Team um Kapitän Maximilian Merkel und kam etwas besser in die Partie. Noch vor der Pause gelang Florian Bayer das 3:1. Als Timo Kindl in der 23. Minute sogar der Anschlusstreffer zu 3:2 glückte, kam Ravensburg kurzzeitig ins Schlingern. Leider verpasste Landsberg in dieser Phase den Ausgleich zu erzielen und musste in der 26. Minute in Unterzahl das 4:2 hinnehmen. Mit zwei weiteren Treffern noch vor der zweiten Pause schraubte Ravensburg seinen Vorsprung auf 6:2 und stellte damit die Weichen auf Sieg. Auch wenn Noah Gaisser noch auf 6:3 verkürzen konnte, änderte das nichts mehr am Spielausgang. Die Partie endete schließlich 7:3 für den EV Ravensburg. Nun versucht der HCL die spielfreie Zeit zu nutzen, um gut zu trainieren und auf die wichtigen Spiele in Bietigheim gut vorbereitet zu sein.

Ergebnis: EV Ravensburg - HC Landsberg 7:3 (3:1, 3:1, 1:1)

Aufstellung:
1 Emanuel Geiger, 20 Laura Egger
2 Ludwig Güßbacher, 3 Roni Vehkakoski, 4 Lucas Spindler, 5 Benedek Radvanyi, 6 Florian Bayer (A), 7 Max Petzold, 8 Clemens von Friderici, 10 Fabian Staib, 11 Kevin Forstner, 14 Philip Zabel, 15 Timo Kindl, 17 Noah Gaisser,18 Maximilian Merkel (C), 19 Felix Knopf (A), 24 Stephan Sailer, 25 Luis Hegner
Trainer: Sven Curmann

Torfolge:
1:0 (1.), 2:0 (3.), 3:0 (6.), 3:1 (18.) Florian Bayer (Maximilian Merkel), 3:2 (23.) Timo Kindl (Lucas Spindler, Noah Gaisser), 4:2 (26.), 5:2 (37.), 6:2 (40.), 6:3 (47.) Noah Gaisser (Lucas Spindler), 7:3 (50.)

Zuschauer: 92