18.11.2017
Nach drei Niederlagen in Folge wollte das Team um Kapitän, Clemens von Friderici, gegen Bad Tölz endlich wieder punkten. Dabei durfte der HCL die Gäste, angereist mit der Visitenkarte eines Auswärtssieges in Deggendorf, keinesfalls unterschätzen. Landsberg übernahm von Beginn an die Initiative und erspielte sich einige gute Möglichkeiten, konnte jedoch bis zur ersten Pause noch keinen Torerfolg bejubeln.

Erst in der 26. Minute wurden die Riverkings endlich für ihre Offensivbemühungen belohnt. Kristian Iltschenko traf nach einer gelungenen Einzelaktion zum verdienten 1:0. Landsberg spielte weiter auf Sieg und Bad Tölz kämpfte um den Ausgleich. Doch die Goalies hielten stark und verhinderten weitere Treffer. Für Leon Kindl auf Seiten des HC Landsberg stand erstmals in dieser Saison auch am Ende des Spiels die 0. Mit dieser starken Defensivleistung legte das Team von Trainer Sven Curmann den Grundstein für diesen wichtigen Sieg. Mit dem 2:0 von Marlon Steuer in der 44. Minute sorgten die Lechstädter für die Entscheidung. In der Schlussphase verwaltete Landsberg den Vorsprung, ließ sich nicht mehr überraschen und behielt die 3 wichtigen Punkte in Landsberg. Nun gilt es den Schwung und das Selbstvertrauen mitzunehmen, um auch aus den zwei anstehenden Auswärtspartien Punkte mit nach Hause zu bringen.

HC Landsberg – EC Bad Tölz  2:0 (0:0, 1:0, 1:0)

Aufstellung:
1 Leon Kindl, 20 Emanuel Geiger,
8 Clemens von Friderici (C), 24 Stephan Sailer, 4 Lucas Spindler (A), 5 Jonas Mosler, 21 Fabian Weber, 6 Florian Schäffler, 10 Kevin Forstner, 12 Marlon Steuer, 13 Christian Hanke, (A), 14 Philip Zabel, 18 Luis Hegner, 25 Erik Schellenberg, 16 Luca Brumbauer, 17 Marc Hafenmayer, 22 Kristian Iltschenko
Trainer:  Sven Curmann

Torfolge:
1:0 (26.) Kristian Iltschenko, 2:0 (44.) Marlon Steuer

Zuschauerzahl: 38