HCL Schueler Klostersee07.10.2017
Alles andere als ein Sieg gegen Klostersee wäre eine Enttäuschung, konnte man im Vorfeld dieses Spiels im Landsberger Lager hören. Nach zwei Siegen in Folge wollte das Team um Kapitän Clemens von Friderici eine kleine Siegesserie von drei Spielen in Folge perfekt machen. Entsprechend engagiert starteten die Riverkings ins Match und führten nach dem ersten Drittel bereits klar mit 5:0. Die Gegenwehr der Gäste blieb auch im weiteren Spielverlauf schwach, so dass Landsberg im Angriffsdrittel ohne Mühe seine Kreise ziehen durfte.

Die Riverkings blieben hungrig und lagen nach 40 Minuten mit 8:1 in Front. Zufriedenheit mit der Leistung des HCL und die Vorfreude auf weitere Tore im Schlussabschnitt bestimmten die Pausengespräche im Landsberger Fanblock. Trotz des verletzungsbedingten Ausscheidens von Verteidiger Nico Miedl ließ die Landsberger Hintermannschaft um den starken Goalie, Leon Kindl, nichts mehr anbrennen. Die sichere Verteidigung gab den Offensivkräften die Möglichkeiten sich voll zu entfalten und mit weiteren 4 Treffern die Bilanz auf 12:1 hochzuschrauben. Mit den drei Siegen in Folge zeigten die Schüler welches Potenzial in ihnen steckt. Nun gilt es die Kräfte zu sammeln, um in einer Woche den Ligaprimus, Deggendorfer SC, herauszufordern. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und einer weiteren spielerischen Steigerung gelingt vielleicht eine Überraschung. Die Fans freuen sich drauf.

 

HC Landsberg – EHC Klostersee  12:1 (5:0, 3:1, 4:0)

Aufstellung:
1 Leon Kindl
5 Jonas Mosler, 8 Clemens von Friderici (C), 4 Lucas Spindler (A), 24 Stephan Sailer, 6 Florian Schäffler, 11 Nico Miedl, 10 Kevin Forstner 12 Marlon Steuer, 18 Luis Hegner, 13 Christian Hanke (A), 14 Philip Zabel, 16 Luca Brumbauer, 9 Fabio Konrad, 17 Marc Hafenmayer, 22 Kristian Iltschenko
Trainer:  Sven Curmann

Torfolge:
1:0 (4.) Fabio Konrad (Kevin Forstner), 2:0 (13.) Christian Hanke, 3:0 (14.) Jonas Mosler (Clemens von Friderici), 4:0 (18.) Marlon Steuer (Kevin Forstner, Luis Hegner), 5:0 (18.) Christian Hanke (Luca Brumbauer), 6:0 (22.) Kevin Forstner (Marlon Steuer), 7:0 (22.) Christian Hanke, 8:0 (32.) Marc Hafenmayer (Kristian Iltschenko), 8:1 (39.), 9:1 (44.) Fabio Konrad (Marc Hafenmayer, Kristian Iltschenko), 10:1 (50.) Christian Hanke, 11:1 (57.) Philip Zabel (Christian Hanke), 12:1 (58.) Marlon Steuer (Lucas Spindler)

Zuschauerzahl: 58