HCL Schueler09.09.2017

Zum Ende der Vorbereitung spielten die Schüler gegen den TSV Erding, auch Kontrahent in der anstehenden Bayernligasaison. Nach einer sehr intensiven Trainingslagerwoche wollte das Team von Coach Sven Curmann das eingeübte taktische System probieren und weiter festigen. Außerdem sollte das Spiel dazu dienen, die endgültige Startformation für die Auftaktpartie der Punkterunde am kommenden Freitag in Bad Tölz zu finden. Die Lechstädter agierten von Beginn an spielfreudig und entschlossen.

 

Sicher in der Verteidigung und gefährlich im Sturm spielten sie Erding im ersten Durchgang schwindelig und führten zur Pause klar und verdient mit 4:0. Marc Hafenmayer, Kevin Forstner, Christian Hanke und Kristian Iltschenko trugen sich in die Torschützenliste ein. Wer nun dachte, es würde ein leichter Spaziergang, sollte sich täuschen. Erding stellte sich im weiteren Spielverlauf besser auf die Landsberger Spielweise ein und ließ nicht mehr so viele Torabschlüsse zu. Gleichzeitig verstärkten sie ihre Offensivaktionen und kamen so in der 28. Minute zu ihrem ersten Tor. Der Erdinger Trainer nahm zum Ende des zweiten Drittels in Überzahl der Goalie heraus, um vielleicht mit dem 2:4 nochmal zurückzukommen, doch das Risiko sollte sich nur für Landsberg auszahlen. Jonas Mosler traf 9 Sekunden vor Schluss des 2. Drittels zum 5:1 ins leere Tor. Erding steckte nicht auf und spielte im Schlussabschnitt weiter gut mit, hatte jedoch trotz zweier Treffer keine Chance mehr das Spiel noch zu drehen. Mit den Toren von Christian Hanke (2) und Jonas Mosler hielten die Riverkings die Gäste immer auf ausreichend Abstand. Bemerkenswert, wie konditionell stark und fit sich die Riverkings trotz des harten Trainingslagers auch noch im letzten Drittel präsentierten. Eine lauffreudige Offensive und eine zweikampfstarke Defensive bis in die Schlussminuten hinein zeigten wieviel Willen und Energie in dieser Mannschaft steckt.
Nun freut sich das Team um Kapitän Clemens von Friderici, dass die Punktspielsaison beginnt und sie endlich ihr Können unter Beweis stellen dürfen.

 

Aufstellung:
20 Emanuel Geiger, 1 Leon Kindl,
4 Lucas Spindler (A), 8 Clemens von Friderici (C), 5 Jonas Mosler, 24 Stephan Sailer, 6 Florian Schäffler, 15 Enrico Cozzolino, 10 Kevin Forstner, 13 Christian Hanke (A), 17 Marc Hafenmayer, 14 Philip Zabel, 16 Luca Brumbauer, 19 Manuel Müller, 9 Fabio Konrad, 22 Kristian Iltschenko

Trainer:  Sven Curmann

HC Landsberg – EHC Klostersee  8:3  (4:0, 1:1,3:2)

Torfolge:
1:0 (4.) Marc Hafenmayer (Kevin Forstner, Christian Hanke), 2:0 (11.) Kevin Forstner (Christian Hanke, Clemens von Friderici), 3:0 (13.) Christian Hanke (Lucas Spindler), 4:0 (16.) Kristian Iltschenko (Christian Hanke), 4:1 (28.), 5:1 (40.) Jonas Mosler, 5:2 (41.), 6:2 (44.) Christian Hanke (Luca Brumbauer, Lucas Spindler), 7:2 (46.) Jonas Mosler (Manuel Müller), 7:3 (47.), 8:3 (58.) Christian Hanke

Zuschauerzahl: 52