09./11.12.201620161211 HCLSchueler 3861

An diesem Wochenende absolvierten die Schüler des HCL zwei Auswärtsspiele und dies zweimal in bislang unbekanntem Gebiet. Mit Bad Aibling und Bad Tölz standen zwei Gegner auf dem Programm, gegen die bisher noch nicht gespielt wurde. Als erstes ging die Fahrt am Freitag nach Bad Aibling, wo sich die Gastgeber offenbar viel vorgenommen hatten. Die Aibdogs warteten mit einem kompletten Kader auf und präsentierten sich gut aufgestellt. Doch beeindrucken ließ sich das Team von Trainer Petr Chvatal davon nicht und steckte auch einen zwischenzeitlichen Rückstand rasch weg, um konzentriert und schnell zurückzukommen – und wie!

 

Bereits nach dem ersten Drittel stand es 1:5 für die Riverkings, und auch im zweiten und dritten Drittel wurde der Vorsprung stetig weiter ausgebaut. Das zweite Tor für Bad Aibling war nur noch Ergebniskosmetik und am Ende gab es für die mitgereisten Fans einen 2:11 Sieg für Landsberg zu feiern!

Mit diesem Sieg im Rücken ging es am Sonntag dann nach Bad Tölz, wo die Landsberger Schüler sich als Löwen-Dompteure versuchen wollten. Es entwickelte sich ein schnelles Spiel, das hin und her ging. Die Tölzer Mannschaft hatte eine konzentrierte Abwehr und einen schnellen Sturm parat, um die Riverkings voll zu fordern. Doch immer wieder gelang es der Mannschaft um Kapitän Timo Kindl, sich Chancen zu erarbeiten während man im eigenen Drittel nicht allzu viele Aktionen der Gegner zuließ. So ging es mit einem 1:3 in die erste Pause. Der zweite Spielabschnitt verlief ähnlich wie der erste – die Riverkings hatten mehr vom Spiel und konnten ihre Führung weiter auf 1:5 ausbauen. Im Schlussdrittel versuchten die Tölzer noch einmal heranzukommen, aber es sollte ihnen nur noch ein Tor gelingen, das dann den letzten Treffer des Abends bedeutete. Nach Abpfiff konnte man mit 2:5 den zweiten Sieg im zweiten Spiel verbuchen und die drei Punkte wurden gut im Bus verstaut und mit an den Lech genommen. So kann es in der weiteren Qualifikationsrunde gerne weitergehen.