19.01.2018

Ohne an ihre Leistungsgrenze gehen zu müssen, landete das Team um Kapitän Clemens von Friderici in Erding einen deutlichen 7:2- Erfolg. Dabei waren die Gastgeber noch gut bedient. Bei einer besseren Chancenverwertung der Riverkings hätte es auch zweistellig werden können. Landsberg begann selbstbewusst, übernahm die Initiative und ging in der 7. Minute durch Christian Hanke in Führung, musste jedoch nach 12 Minuten in Unterzahl den etwas überraschenden Ausgleich einstecken.

12.01.2018

Der Aufstiegszug ist abgefahren, so dass die sportliche Bedeutung des Spieles in Klostersee eher gering war. Vielleicht fehlte den Riverkings der Druck unbedingt gewinnen zu müssen. Die wiedererstarkten Gastgeber zeigten mit einem couragierten Auftritt den indisponiert wirkenden HCL-Schülern, dass sie den Sieg wirklich wollen und sie wurden dafür belohnt. Nach einem mäßigen 1. Drittel wurde Landsberg in der 19. Minute mit dem 1:0 überrascht. Das Team um Kapitän Clemens von Friderici tat sich auch im 2. Durchgang schwer den Gastgebern sein Spiel aufzuzwingen.

07.01.2018

Nachdem der HCL nur noch theoretische Aufstiegschancen hat und somit frei aufspielen könnte, wunderten sich die Fans, dass es bis in die Schlussphase dauerte, ehe die Schüler ihr spielerisches Potenzial nutzten. Gut, dass die starke Leistung der letzten 10 Minuten reichte, um die 3 Punkte für den Sieger einfahren zu können. Dank des sicheren Goalies, Leon Kindl hieß es nach 20 Minuten noch 0:0.

30.12.2017

Vor der Rekordkulisse von 101 Zuschauern präsentierten sich die Schüler von ihrer besten Seite. Angriffslustig und voller Tatendrang beschäftigten sie den Toptitelfavoriten, Deggendorfer SC, ergatterten einen Punkt und mussten sich erst im Penaltyschiessen beugen.

23.12.2017
Dem Dauerrivalen SC Riessersee ein Bein zu stellen und mit einem Sieg in das Weihnachtsfest zu gehen, hätte den Riverkings sicher sehr gut gefallen. Leider hatten die Gäste etwas dagegen und das Glück an ihrer Seite, so dass sie auch das 4. Aufeinandertreffen für sich entscheiden konnten.
Beide Teams begannen nach der Devise „Angriff ist die beste Verteidigung“. Leider markierte Riessersee schon in der 2. Minute das 1:0 und der HCL musste einem Vorsprung hinterherlaufen. Dank Kevin Forstner dauerte es nur bis zu 4. Minute und Landsberg glich aus.