05.-06.02.20162016020506 wald hcl
Nach den starken Auswärtsauftritten der Knaben in den letzten Wochen ging das Team um Kapitän Clemens von Friderici in die Spiele gegen das Tabellenschlusslicht, SG Waldkraiburg/Trostberg, als Favorit. Landsberg wollte den Aufwärtstrend auch in Waldkraiburg bestätigen und das Punktekonto weiter aufbessern. Mit viel Selbstvertrauen setzten die Knaben die Gastgeber von Beginn an unter Druck und nutzten diesmal auch ihre Chancen. Läuferisch und spieltechnisch klar überlegen gewann der HC Landsberg deutlich und auch in dieser Höhe verdient mit 2:13.

30.01.201620160130 evr hcl
Mit einer bärenstarken Leistung schafften es die Knaben des HC Landsberg dem Spitzenteam des EV Ravensburg über 60 Minuten auf Augenhöhe zu begegnen. Trotz des schnellen 1:0- Rückstandes (2.Min) blieb Landsberg ruhig und fand über den kämpferischen Einsatz auch zu ansehnlichem Spiel. Die Gastgeber staunten nicht schlecht als es mit 2:3 für die Lechstädter in die erste Drittelpause ging.

16.-17.01.201620160117 hec hcl
Hinter dem Knabenteam des HC Landsberg liegt ein aufregendes und nicht minder anstrengendes Wochenende. Zwei schwere Auswärtsspiele innerhalb von 17 Stunden mit Übernachtung verlangte von den Spielern, Offiziellen und Fans großes Durchhaltevermögen. Nach dem Sieg beim Tabellenführer in Klostersee gingen die Knaben in Schweinfurt mit Selbstvertrauen und breiter Brust ins Spiel. Es entwickelte sich eine spannende und ausgeglichene Partie.

10.01.1201620160110 kloster hcl
Nach vier sieglosen Punktspielen machten sich die HCL-Knaben, mit 0:8 Punkten abgeschlagener Tabellenletzter, auf den Weg nach Grafing, um ausgerechnet beim Spitzenreiter die ersten Punkte in der Meisterrunde einfahren zu wollen. Mit der Umstellung der Reihen und der Neuausrichtung der taktischen Linie lag Trainerfuchs Petr Chvatal goldrichtig. Landsberg machte von Beginn an mächtig Druck. Ohne Respekt nahmen sich die Riverkings den Tabellenführer zur Brust und erspielten sich reihenweise beste Torgelegenheiten.

27.12.2015
In der Kabine des HC Landsberg herrschte nach dieser 0:8- Klatsche gegen den schwäbischen Nachbarn aus Augsburg nur Ratlosigkeit und Enttäuschung. Trainer Petr Chvatal hoffte nach 4 Niederlagen in der Punktrunde gegen den Lokalrivalen vom AEV auf eine Steigerung seiner Mannschaft, musste jedoch mit ansehen, wie sein Team nach und nach demontiert wurde.