27.12.2017
In den Weihnachtsferien durften sich die Riverkings-Knaben in einem Freundschaftsspiel mit Peiting messen. Hochmotiviert fuhren unsere Kufencracks dafür lechaufwärts zum Auswärtsspiel.
Niemand hätte erwartet, dass dieses Spiel gewonnen würde. Aber schon in den ersten Minuten war klar, dass die Jungs und Mädchen vom Hungerbach nichts aus der Hand geben würden. Chancen gab es genügend auf beiden Seiten, doch Peiting ging bald mit 1:0 in Führung und dieser Stand war trotz hartem Kämpfen im ersten Drittel nicht mehr zu korrigieren.

 

Dies geschah aber recht schnell im zweiten Spielabschnitt. Den Gastgebern gelang ein weiterer Führungstreffer, doch Landsberg ging selbstbewusst auf Aufholjagd und schaffte einen Ausgleich, der jedoch vor der zweiten Pause abermals durch Peiting zum 3:2 korrigiert wurde.
Die Geschwindigkeit ließ im dritten Teil des Spieles in keinster Weise nach. Peiting ging mit hohem Druck rein, die Riverkings hielten dem zu jeder Zeit stand, konterten stark und zeigten sich entschlossen. Dies wurde auch belohnt: drei Treffer in Folge brachten sie in Poleposition. Als die Gastgeber jedoch in weiterer Folge diesen Vorsprung wieder ausgleichen konnten, war das Spiel zum Nägel beißen spannend! Erlösend war der Siegestreffer zum 5:6 noch nicht, denn bis zur letzten Sekunde hatten Landsbergs Knaben alle Schläger voll zu tun, diesen Stand zu halten.
Die Freude nach dem Schlusspfiff war groß, denn auf so hohem Niveau machte es doppelt Spaß zu gewinnen, besonders, da alle drei Blöcke punkten konnten und auch die Torwart-Mädchen eine starke Leistung zeigten.

Aufstellung:
1 Lena Falkenberger (TW), 20 Johanna Geiger (TW), 4 Katharina Häckelsmiller,  5 Nils Asner, 6 Florian Wagatha, 7 Simon Holzinger, 8 Korbinian Benz, 10 Fabian Weber (A), 13 Philipp Markgraf, 15 Maximilian Schadel (A), 16 Laurenz Welzmiller, 18 Felix Merkle (C), 19 Tristan Giez, 22 Celine Kalchgruber, 24 Mika Leising, 25 Nikolas von Jordan;