05.11.2017

Mit einem furiosen 9:2-Sieg gegen Lindau endete das Heimspiel der Knaben am Sonntagabend. Im ersten Drittel stellte Lindau zu keiner Zeit eine ernsthafte Gefahr für die Landsberger dar. Die Verteidigung der Riverkings war stark. Die wenigen Schüsse auf das heimische Tor waren kein Problem für die Torfrau und der Sturm erarbeitete sich bereits vier Tore. Erst in der 27. Minute, die Landsberger waren inzwischen mit 6:0  in Führung, viel der erste Gegentreffer.

 

Nun schienen die Islanders ein wenig aufzuwachen, denn kurz darauf, die Goalies wurden gerade ausgewechselt, viel noch ein Anschlusstreffer. So ging es mit einem Zwischenstand von 6:2 in die zweite Teepause. Der dritte Spielabschnitt war wieder ganz in Landsberger Hand. Gleich in der 41. Minute fiel das 7:2, in der 50. das 8:2 und in der vorletzten Minute der Endstand zum 9:2. Zusammenfassend kann man sagen, dass die Landsberger Knaben konditionell besser waren, die Verteidigung sehr gute Arbeit leistete und die Sturmreihen effizient ins Netz trafen. Tolle Teamarbeit!

 

Aufstellung:
1 Lena Falkenberger (TW), 27 Johanna Geiger (TW), 2 Maurice Barth, 3 Luca Wiendl (DL Königsbrunn), 4 Katharina Häckelsmiller (A), 5 Nils Asner, 6 Florian Wagatha, 7 Simon Holzinger, 8 Korbinian Benz, 10 Fabian Weber (A), 12 Samuel Seyrer, 13 Philipp Markgraf, 14 Raphael Kückner, 15 Maximilian Schadel, 16 Laurenz Welzmiller, 18 Felix Merkle (C), 19 Tristan Giez, 22 Celine Kalchgruber, 24 Mika Leising, 25 Nikolas von Jordan