KS Peiting 1470 21.10.2017

Am Samstagnachmittag standen sich in der heimischen Eishalle die Kleinschüler des HC Landsberg und des EC Peiting gegenüber. Von Anfang an machten die kleinen Riverkings klar, wer hier zu Hause ist. Bereits in der 7. Minute führten sie mit 2:0. Das Spiel verlagerte sich vorwiegend ins gegnerische Drittel, eine Strafzeit gegen Landsberg in der 13. Minute überstanden sie unbeschadet und konnten die Führung sogar in der 17. souverän ausbauen. In der vorletzten Minute des ersten Spielabschnittes gelang es Peiting jedoch auf 3:1 zu verkürzen.

 

Das zweite Drittel starteten die Lechstädter ebenfalls erfolgreich mit einem Führungsausbau in der 25. Minute zum 4:1. Dann jedoch wurde es spannender: Nachdem ab der 29. Minute, geschuldet durch zwei kurz hintereinander folgende Strafzeiten, Landsberg in Unterzahl spielte, entwickelten sich einige brenzlige Situationen, die unser Goalie jedoch retten konnte. Gegen Ende des Spielabschnittes bekam Landsberg jedoch wieder Überwasser bis zur 39. Minute, in der ein Foul unsererseits zu einem Penalty führte, welchen der Riverkings-Schlussmann jedoch parierte.

Im dritten Drittel kehrte sich das Blatt aber völlig! Peiting gewann Überhand und konnte in der 42. zum 4:2 verkürzen. Zwei Minuten später gelang unseren Kufencracks noch einmal ein Schuss in die gegnerischen Maschen, im Anschluss jedoch hatte unser Torwart alle Hände voll zu tun, das eigene Tor sauber zu halten. Dank ihm blieb der Endstand dann aber auch beim 5:2.

Aufstellung:
1 Laurin Schadel(TW), 2 Luca Schulz, 5 Jascha Mellies, 6 Anna Kiendl, 8 Nikita Kopylov, 9 John Strasser, Marc Miedl, 11 Daniel Wagatha, 12 Dominic Kolar, 13 Ben Paintner, 14 Philipp Haus (A), 15 Jonas Huber (A), Jonas Miedl (C), 22 Daniel Jakob, 23 Kilian Kneule