31.10.2016
Die erste Busfahrt dieser Saison führte die Landsberger Kleinschüler nach Lindau. Ein spannendes Spiel gegen die Islanders zeichnete sich bereits ganz zu Beginn ab. Auf das erste Tor der Gastgeber in der 3. Minute folgten einige Chancen der gastierenden Jungs und Mädels, die jedoch zunächst am Schlussmann scheiterten. In der 8. Minute fiel dann das 2:0. Die Riverkings nutzten jedoch ihre Chance in einer Überzahl-Situation und verkürzten auf 2:1, der Ausgleich folgte kurz darauf. In der 13. Minute ging Landsberg sogar mit 2:3 in Führung.

 

Dies blieb jedoch nicht lange unbeantwortet und mit einem Treffer auf Lindauer Seite in der 14. Minute war der Ausgleich wieder gesetzt. Sekunden später erhielt Lindau eine 2-Minuten-Strafe wegen Bein stellen, was die Gastgeber jedoch nicht daran hinderte in der 15. mit 4:3 in Führung zu gehen. Nach einer weiteren Strafe gegen Lindau gelang den Lechstädtern der Ausgleich, mit dem sie sich in die 1. Pause retteten.

Das zweite Drittel gestaltete sich nicht weniger ereignisreich. Nach zwei weiteren Treffern durch die Lindauer und einem Anschlusstreffer der Cracks der Spielgemeinschaft war Lindau bei einem Zwischenstand von 6:5 unter Dauerbeschuss. Der Goalie der Gastgeber leistete aber ganze Arbeit und bald darauf kassierte Landsberg zwei Gegentore in der 37. und 38. Minute zum 8:5. Noch einmal verkürzte Landsberg auf 8:6 bevor es zur 2. Pause in die Kabine ging.

In der 43. Minute, mit einem weiteren Tor durch die Islanders, war das Spiel für diese in trockenen Tüchern. Das änderten auch die Strafen und tollen Chancen auf beiden Seiten nicht mehr. Die Goalies hielten! In den letzten 5 Spielminuten fielen auf beiden Seiten noch jeweils ein Tor, sodass diejungen Riverkings mit einer 10:7-Niederlage die Heimreise antreten mussten.
Schon nächstes Wochenende gehen die Kleinschüler der SG Landsberg/Buchloe zwei Mal gegen Sonthofen auf Punktejagd!