10.09.2017HCKL KS Fuessen

Zum zweiten Vorbereitungsspiel hatten die HC Landsberg Kleinschüler den EV Füssen zu Gast. Von Beginn an bestimmten die Gäste das Tempo und bereits in der 2. Minute landete der Puck im heimischen Tor. Durch diesen Treffer wachgerüttelt, erarbeiteten sich auch die jungen Cracks des HC Landsberg einige Torchancen, konnten sie aber vorerst nicht verwerten. Eine Zeit lang verlief das erste Drittel recht ausgeglichen, doch in der 18. Minute baute Füssen die Führung zum 2:0 aus.

11.07.2017img 20170712 wa0028

Die U12 konnte mit ihrem Trainer Marcel Juhasz zur Abwechslung eine Trainingseinheit bei Ronny Spindler im Boxclub Scheuring absolvieren.

07.-09.04.2017IMG 20170409 WA0057

Nach großartigen Kämpfen und spannenden Spielen beendeten die Kleinschüler des HC Landsberg die Saison in der Landesliga auf dem zweiten Tabellenplatz hinter Lindau. Das Team von Marcel Juhasz zeigte in dieser Saison, dass die Arbeit des Trainers Früchte trug – so konnte man von Woche zu Woche Fortschritte bei den Kindern sehen, die sich auch auf dem Tabellenplatz bemerkbar machten.

05.03.2017

Nachdem das Hinspiel in Sonthofen von den Gastgebern abgesagt werden musste, empfing die Spielgemeinschaft Landsberg Buchloe nun die Oberallgäuer zu Hause. Die Partie eröffneten die Riverkings mit viel Druck auf das gegnerische Tor. Eine Unterzahlsitutation bereits in der 2. Minuten überstanden die Cracks unbeschadet und als in der 9. Minute ein Sonthofener Spieler die Strafbank drücken musste, nutzten sie die Chance und gingen mit 1:0 in Führung. Die Freude währte jedoch nur Sekunden, denn der Ausgleichstreffer kam prompt! Nun begann ein spannender, ausgeglichener Spielverlauf bis zur letzten Minute vor Ende des ersten Drittels, als die Sonthofener eine Defensivschwäche ausnutzen konnten und das 1:2 erzielten. Das zweite Drittel begann sehr unglücklich für Landsbergs Kleinschüler.

12.02.2017

Durch Krankheiten geschrumpft und ohne Königsbrunner Doppellizenzspieler trat der Kleinschüler-Kader gegen den vermeintlich einfachen Gegner Ulm/Neu-Ulm an. Das in der 1. Minute erzielte Tor der Riverkings wurde vom Schiedsrichter nicht gegeben, da es als Kopfschuss gewertet wurde. In der 8. Minute fiel dann ein unglückliches erstes Gegentor. Dann passierte lange Zeit nicht viel. Der Puck wechselte oft die Seiten doch beide Goalies ließen keine Tore zu.