15.10.2016

Trainer Markus Kiefl forderte auch gegen den EHC 80 Nürnberg von seinem Team höchste Konzentration bei der Umsetzung seiner Marschroute. Landsberg wollte das Tempo hoch halten, die Scheibe laufen lassen und mit schnellen Kombinationen zum Erfolg kommen. Dabei hatten die Riverkings allerdings mit etwas stärkerer Gegenwehr gerechnet. Bereits im ersten Durchgang sorgte das Team um Kapitän Luka Gottwald für einen sicheren 3:0 Vorsprung und damit für die Vorentscheidung in diesem Match.

08.10.2016

Von Beginn an mit Leidenschaft kämpfen und das spielerische Potenzial ausschöpfen gab Trainer Markus Kiefl seinen Schützlingen mit auf den Weg in das Spiel gegen den ECDC Memmingen. So wollte er die Landsberger Siegesserie fortsetzen und im Kampf um die Tabellenspitze weiter Punkte sammeln. Bereits in der zweiten Minute schlug es im Kasten der Indians ein. Schlitzohrig vollendete Kapitän Florian Prussog aus Nahdistanz zum 1:0.

30.09.2016

Die Erfolgsserie der HCL-Jugend hält weiter an. Auch nach dem 5. Punktspiel gingen die Riverkings als Sieger vom Eis. Ihrer Stärke bewusst, jedoch ohne Überheblichkeit starteten die Lechstädter gewohnt druckvoll ins Spiel. Die Löwen vom EHC Waldkraiburg mussten sich, in das eigene Drittel gedrängt, auf das Tore verhindern konzentrieren. Das gelang allerdings nicht durchgehend erfolgreich. Nach 20 Minuten hieß es durch Treffer von Florian Bayer (5.), Marius von Friderici (8.), Jannik Reuß (9.) sowie Anton Hanke (16.) bereits 4:0.

24.-25.09.2016

Mit 4 Siegen aus 4 Spielen befindet sich der HC Landsberg klar auf Kurs „Meisterrunde“. Gegen den VER Selb tat sich der HCL in der Anfangsphase noch schwer, steigerte sich aber im Verlauf des ersten Drittels und schaffte in der 16. Minute das 1:0. Jonas Schwarzfischer vollendete das kluge Überzahlspiel mit einem harten Schuss in die Maschen. Auch im zweiten Durchgang diktierten die Riverkings das Geschehen, zeigten allerdings, dass sie an ihrer Chancenverwertung noch arbeiten müssen. Erst in der 32. Minute traf Marius von Friderici, nachdem Landsberg die Gästeabwehr vollständig schwindelig gespielt hatte zum 2:0.

17.09.2016

Nach dem Auftaktsieg in Tölz wollte das Team um Kapitän Luka Gottwald auch in Weiden auf Sieg spielen und sich so eine gute Ausgangsposition im Kampf um die Qualifikation für die Meisterrunde zu schaffen. Im ersten Drittel wirkten die Riverkings jedoch noch nicht überzeugend, so dass es noch nicht durchgehend gelang den Gastgebern ihr Spiel auf zu diktieren. Nachdem Weiden die Landsberger Fehler, besonders Dank des starken Arion Martinaj zwischen den Pfosten, nicht auszunutzen wusste, ging es mit 0:0 in die erste Drittelpause.