28.01.2017

Nur mit einem Sieg in Miesbach würde das Team von Trainer Markus Kiefl weiter im Rennen um die Bayerische Meisterschaft mitreden können. In diesem Bewusstsein ging der HCL von Beginn an angriffslustig zu Werke, setzte die Gastgeber unter Druck und zwang sie zu Fehlern. Nach den Treffern von Florian Reicheneder (2x) und Dominic Erdt (2x) führte Landsberg zur ersten Pause schon mit 0:4.

21./22.010.2017

Nachdem sich die direkte Konkurrenz um die Meisterschaft noch keine Schwächen erlaubt, muss auch das Team von Trainer Markus Kiefl weiter seine Spiele gewinnen. Gegen den EHC Klostersee agierte der HCL wie gewohnt dominant, diktierte von Beginn an das Spiel und ging bereits in der 3. Minute durch Dominic Erdt in Führung. Nach dem zwischenzeitlichen Ausgleichstreffer zum 1:1 in der 5. Minute erhöhte Landsberg die Schlagza

14.01.2017

Die Jugend wollte die erste und einzige Saisonniederlage zum Auftat der Meisterrunde in Nürnberg nicht auf sich sitzen lassen. Außerdem darf sich das Team um Kapitän Luka Gottwald im Kampf um die Bayerische Meisterschaft keinen Ausrutscher erlauben. Für die nötige Motivation war also von Beginn an gesorgt. Trainerfuchs Markus Kiefl, ein Meister der Taktik, überraschte mit dem Aufgebot von 4 Sturmreihen nicht nur die Gäste, sondern auch die Fans des HCL.

07.01.2017

Nach 5 gewonnenen Spielen in Serie ging der HCL in Klostersee erstmals als Favorit aufs Eis. Spielstark, kampfstark und nicht zuletzt nervenstark wurden die Rivierkings der neuen Rolle gerecht. Von Beginn an ließ Landsberg keinen Zweifel daran, dass sie auch das zweite Spiel in Klostersee gewinnen wollen. Doch in der Anfangsphase wollten noch keine Tore fallen. Eine 5-minütige Überzahl am Ende des ersten Durchgangs nach einem schwer regelwidrigen Einsteigen gegen Florian Reicheneder nutzte der HC Landsberg in der 16. und 17. Minute zur 0:2 – Führung.

30.12.2016

In der Meisterrunde gibt es keine leichten Spiele. Diese Erfahrung durfte das Team von Trainer Markus Kiefl gegen Miesbach auf ein Neues sammeln. Trotz der schnellen 1:0 – Führung bereits in der 5. Spielminute durch Florian Reichender taten sich die Riverkings schwer Chancen herauszuarbeiten und die kombinationssicheren Gäste nachhaltig in den Griff zu bekommen. Miesbach dachte nicht daran sich abschießen zu lassen und kreierte immer wieder kluge Angriffe, die schließlich in der 20. Minute zum 1:1 – Ausgleich führten. In den Dritteln 2 und 3 entwickelte sich ein schnelles und durchaus sehenswertes Eishockeyspiel.