18.03.2018

Um die Minichance auf den Meistertitel zu wahren, mussten die Riverkings in Grafing gegen den erstarkten EHC Klostersee gewinnen. Die Spieler setzten die taktischen Vorgaben von Coach Markus Kiefl hervorragend um und ließen den Gastgebern kaum Entfaltungsmöglichkeiten. Die schnellen Grafinger Stürmer waren bei den Gästeverteidigern in guten Händen. Goalie, David Blaschta, bewies einmal mehr seine Klasse und die Stürmer erarbeiteten sich genug Chancen, um am Ende als Sieger vom Eis gehen zu können.

 

Nach den Spielanteilen bis dahin erzielte Marius von Friderici in der 13. Minute folgerichtig das 0:1. Der Weg auf die Siegerstraße zeichnete sich bereits jetzt schon ab. Zur Drittelpause zeigten sich die Fans des HCL jedenfalls zufrieden. Auch im zweiten Abschnitt dominierte das Team um Kapitän Luka Gottwald die Partie nach Belieben. Maxi Merkel (27.Min) und Jonas Schwarzfischer (33.Min) sorgten für einen sicheren 0:3-Vorsprung. Das zwischenzeitliche 1:3 (35.Min) sollte keinen weiteren Einfluss auf den Spielausgang haben. Nach dem entscheidenden 1:4 von Jannik Reuß in der 45. Minute beschränkten sich die Riverkings auf das Verwalten ihrer komfortablen Führung. Mit diesem souveränen 4:1 beim Tabellenvierten bewies die Jugend abermals ihre Spielstärke und Kampfkraft. Wenn die Jugend auch nächste Saison so gut spielt, werden die Fans auch gegen die starken Mannschaften im DEB-Bereich sicher auch einige Siege feiern können.
Arion Martinaj, Florian Reicheneder und Luka Gottwald bestritten ihr letztes Punktspiel für die Jugend des HC Landsberg. Auf ihrem weiteren Karriereweg werden die Drei die erfolgreiche Zeit mit der Jugend in Landsberg sicher in guter Erinnerung behalten.

Ergebnis: EHC Klostersee - HC Landsberg  1:4  (0:1, 1:2, 0:1)

Aufstellung:
1 David Blaschta, 20 Arion Martinaj,
4 Andrej Nothdurft, 7 Luka Gottwald (C), 8 Franziska Brendel, 14 Louis Hofbauer, 23 Xaver Knittel, 25 Anton Hanke, 3 Roni Vehkakoski, 9 Christopher Mitchell, 10 Fabian Staib, 11 Marius von Friderici (A), 12 Sven Knott, 13 Timo Kindl, 16 Lucas Conrad, 18 Maximilian Merkel, 19 Florian Reicheneder, 21 Jonas Schwarzfischer (A), 22 Jannik Reuß
Trainer: Markus Kiefl

Torfolge:
0:1 (13.) Marius von Friderici (Andrej Nothdurft, Jonas Schwarzfischer), 0:2 (27.) Maximilian Merkel (Xaver Knittel, Jannik Reuß), 0:3 (33.) Jonas Schwarzfischer (Xaver Knittel), 1:3 (35.), 1:4 (45.) Jannik Reuß (Anton Hanke, Timo Kindl)

Zuschauer:    27