02.12.2017
Der Stachel, der zweiten Niederlage gegen Germering sitzt tief. Um keine Zweifel an den Ambitionen der HCL-Jugend aufkommen zu lassen, kam für Coach Makurs Kiefl nur ein Sieg in Frage.
Landsberg übernahm von Beginn an das Heft des Handelns, brauchte allerdings bis in die Schlussminute des ersten Drittels, um durch Stefan Rau in Führung zu gehen. Dieser Treffer wirkte auf den HC Landsberg wie eine Befreiung. Direkt nach Wiederanpfiff traf Luka Gottwald (22.Min) zum 2:0 und nur 20 Sekunden später nagelte Anton Hanke die Scheibe zum 3:0 unter die Latte.

Nachdem die Münchener Offensive keine besondere Gefahr ausstrahlte und die wenigen Schüsse zur leichten Beute des starken David Blaschta im Tor des HCL wurden, war schon früh eine Vorentscheidung zu Gunsten Landsbergs gefallen. Luka Gottwald (39.Min) und zweimal Florian Reicheneder (44.Min, 45. Min) stellten schließlich den 6:0- Endstand her. Mit diesem Sieg bleibt der HCL weiter im Rennen um die vorderen Tabellenplätze und auf Tuchfühlung zum Spitzenreiter, EHC Nürnberg.

Ergebnis: HC Landsberg – EHC München  6:0 (1:0, 3:0, 2:0)

Aufstellung:
1 David Blaschta, 20 Arion Martinaj
7 Luka Gottwald (C), 14 Louis Hofbauer, 4 Andrej Nothdurft, 16 Lucas Spindler, 25 Anton Hanke, 9 Christopher Mitchell, 11 Marius von Friderici (A), 12 Sven Knott, 6 Florian Bayer, 15 Marco Zerrath (A), 22 Jannik Reuß, 13 Timo Kindl, 18 Stefan Rau, 19 Florian Reicheneder
Trainer: Markus Kiefl

Torfolge:
1:0 (20.) Stefan Rau (Florian Reicheneder), 2:0 (22.) Luka Gottwald (Anton Hanke), 3:0 (22.) Anton Hanke (Jannik Reuß), 4:0 (39.) Luka Gottwald, 5:0 (44.) Florian Reicheneder, 6:0 (47.) Florian Reicheneder

Zuschauer:    70