28.10.2017

Die Jugend wollte sich auch in Straubing keine Blöse geben und sich wieder 3 Punkte im Kampf um die Meisterschaft sichern. Nach einer kurzen Phase des Abtastens übernahm Landsberg die Initiative und belagerte das Straubinger Tor, jedoch vorerst ohne Erfolg. Die Gastgeber hielten dem Druck stand und nutzten ihren ersten guten Konter in der 17. Minute zur 1:0 Führung. Damit war der Spielverlauf des ersten Drittels auf den Kopf gestellt. Sehr zum Schrecken der Landsberger Fans setzten die Niederbayern zu Beginn des zweiten Durchganges noch einen drauf und zogen auf 2:0 davon.

 

Das Team von Trainer Markus Kiefl blieb ruhig und erhöhte den Druck. Der hochverdiente Anschlusstreffer von Florian Bayer in der 25. Minute gab den Riverkings wieder Hoffnung, doch schon in der 29.Minute stellte Straubing den alten Abstand her – 3:1. Beeindruckend, wie ungerührt der HCL sein taktisches Konzept beibehielt, weiter geduldig seine Chance suchte und diese schließlich auch bekam. Marius von Friderici war zur Stelle, um den energischen Vorstoß von Luka Gottwald in der 31. Minute zum 2:3 zu vollenden. Eine 5 gegen 3 Überzahl nutzte Jannik Reuß (34.Min) per Flachschuss zum 3:3 Ausgleich. Nun spielte nur noch Landsberg. Die Straubinger Hintermannschaft hatte alle Hände voll zu tun, um den Rückstand zu vermeiden, was bis zur 56. Minute auch gelang. Endlich wurden die Riverkings für ihre Offensivbemühungen belohnt. Jannik Reuss vollendete aus Nahdistanz zum 3:4 und gab damit dem Spiel die verdiente Wende. Die Jugend ließ es sich nicht nehmen diesen schwer erkämpften Sieg auf der Busfahrt zurück nach Landsberg ausgiebig zu feiern. Nun warten mit Buchloe auswärts und Miesbach zu Hause schon wieder zwei schwere Brocken, die es auf dem Weg in die oberen Tabellenregionen aus dem Weg zu räumen gilt.

 

Ergebnis: EHC Straubing - HC Landsberg   3:4 (1:0, 2:3, 0:1)

Aufstellung:
20 Arion Martinaj, 1 David Blaschta,
7 Luka Gottwald (C), 8 Franziska Brendel, 23 Xaver Knittel, 25 Anton Hanke, 14 Louis Hofbauer, 5 Ron Bullnheimer, 9 Christopher Mitchell, 11 Marius von Friderici (A), 13 Timo Kindl, 6 Florian Bayer, 15 Marco Zerrath (A), 22 Jannik Reuss, 3 Roni Vehkakoski, 10 Fabian Staib, 12 Sven Knott
Trainer: Markus Kiefl

Torfolge:
1:0 (17.), 2:0 (24.), 2:1 (25.) Florian Bayer (Anton Hanke), 3:1 (29.), 3:2 (31.) Marius von Friderici (Luka Gottwald, Franziska Brendel), 3:3 (34.) Jannik Reuss (Anton Hanke, Xaver Knittel), 3:4 (56.) Jannik Reuss (Florian Bayer, Anton Hanke)

Zuschauer:    39