14.10.2017

Um die oberen Tabellenränge nicht aus den Augen zu verlieren, musste gegen Schlusslicht Bad Tölz ein Sieg her. Deshalb zeigten sich die Riverkings auch etwas überrascht als die Tölzer in der 3. Minute plötzlich 0:1 führten. Landsberg schüttelte sich kurz und ließ mit der richtigen Antwort nicht lange auf sich warten. Nach den Treffern von Jannik Reuß und Fabian Staib stand es zur ersten Pause zu Recht 2:1 für die Lechstädter.

 

Im zweiten Durchgang legte der HCL einen kurzen Zwischenspurt ein und erhöhte bis zur 33. Minute auf 6:1. Nachdem die Verteidigung, um die sichere Torhüterin Laura Egger, kaum etwas zuließ, schien das Spiel schon zu diesem frühen Zeitpunkt entschieden zu sein. Doch plötzlich, in der 40. und 43. Minute schlugen die Gäste zu und verkürzten auf 6:3. Das Team von Coach Markus Kiefl ließ sich nicht schocken blieb bei seiner Linie und brachte am Ende einen souveränen 7:3-Erfolg unter Dach und Fach. Mit diesem Pflichtsieg bleibt der HC Landsberg weiter auf Tuchfühlung zur Tabellenspitze. Nun bereiten sich die Riverkings intensiv auf das Auswärtsspiel  gegen den EHC Klostersee vor, um möglichst auch aus Grafing 3 Punkte zu entführen.

 

Ergebnis: HC Landsberg – EC Bad Tölz  7:3 (2:1, 4:1, 1:1)

Aufstellung:
24 Laura Egger, Arion Martinaj,
7 Luka Gottwald (C), 8 Franziska Brendel, 23 Xaver Knittel, 25 Anton Hanke, 4 Andrej Nothdurft, 14 Louis Hofbauer, 9 Christopher Mitchell, 11 Marius von Friderici, 13 Timo Kindl, 15 Marco Zerrath (A), 19 Florian Reicheneder, 22 Jannik Reuss, 10 Fabian Staib, 12 Sven Knott, 21 Jonas Schwarzfischer (A)

Trainer: Markus Kiefl

Torfolge:
0:1 (3.), 1:1 (10.) Jannik Reuss (Christopher Mitchell), 2:1 (15.) Fabian Staib (Marius von Friderici, Sven Knott), 3:1 (23.) Jonas Schwarzfischer (Franziska Brendel, Fabian Staib), 4:1 (31.) Fabian Staib (Andrej Nothdurft, Jonas Schwarzfischer), 5:1 (31.) Fabian Staib (Jonas Schwarzfischer, Sven Knott), 6:1 (33.) Sven Knott (Fabian Staib, Jonas Schwarzfischer), 6:2 (40.), 6:3 (43.), 7:3 (49.) Marius von Friderici (Timo Kindl, Christopher Mitchell)

Zuschauer:    41