15.09.2017

Nach den starken Auftritten in der Vorbereitung und dem leichten Sieg gegen Germering im Freundschaftsspiel vor einer Woche sollte es im Auftaktspiel der Punkterunde, ebenfalls gegen Germering, die ersten 3 Punkte geben. Doch das Team von Trainer Markus Kiefl hatte die Rechnung ohne die Gäste gemacht. Germering konterte klug, ließ sich von den überlegenen Landsbergern nicht beeindrucken und nutzte seine Chancen konsequent aus. Die Riverkings hingegen setzten sich im Angriffsdrittel fest, trafen aber nicht ins Schwarze. Der unerwartet schnelle Rückstand (6.Min) ging ebenfalls nicht spurlos am Nervenkostüm der HCL-Jugend vorüber.

 

Mit zunehmender Spieldauer wurde immer klarer, dass die Gäste nicht als Punktelieferant nach Landsberg gekommen sind. Mit dem wachsenden Selbstbewusstsein auf Seiten der Wanderers schien sich die Nervosität des HC Landsberg zu verstärken. Die Ungenauigkeiten im Vorwärtsgang und die Fehler in der Verteidigung nutzten die Gäste eiskalt aus und bauten ihre Führung aus. So reichten die beiden Treffer von Luka Gottwald (13. Min) und Florian Bayer (16. Min) am Ende nicht, um die ersten Punkte einfahren zu können. Nun gilt es diese überraschende Niederlage schnell abzuhaken und im Training die richtigen Prioritäten zu setzen, um in einer Woche in München zu beweisen, dass der HC Landsberg in der Bayernliga immer noch als unbequemer Gegner gilt.

 

Ergebnis: HC Landsberg – Wanderers Germering 2:6 (2:2, 0:2, 0:2)

Aufstellung:
1 David Blaschta, 20 Arion Martinaj,
5 Carlo Lang, 7 Luka Gottwald (C), 23 Xaver Knittel, 25 Anton Hanke, 4 Andrej Nothdurft, 14 Louis Hofbauer, 9 Christopher Mitchell, 11 Marius von Friderici, 21 Jonas Schwarzfischer (A), 10 Fabian Staib, 19 Florian Reicheneder (A), 12 Sven Knott, 13 Timo Kindl, 22 Jannik Reuss, 3 Roni Vehkakoski, 6 Florian Bayer

Trainer: Markus Kiefl

Torfolge:
0:1 (6.), 1:1 (13.) Luka Gottwald (Marius von Friderici, Christopher Mitchell), 2:1 (16.) Florian Bayer (Jannik Reuss, Xaver Knittel), 2:2 (18.), 2:3 (22.), 2:4 (25.), 2:5 (48.), 2:6 (60.)

Zuschauer:    41