14.01.2017

Die Jugend wollte die erste und einzige Saisonniederlage zum Auftat der Meisterrunde in Nürnberg nicht auf sich sitzen lassen. Außerdem darf sich das Team um Kapitän Luka Gottwald im Kampf um die Bayerische Meisterschaft keinen Ausrutscher erlauben. Für die nötige Motivation war also von Beginn an gesorgt. Trainerfuchs Markus Kiefl, ein Meister der Taktik, überraschte mit dem Aufgebot von 4 Sturmreihen nicht nur die Gäste, sondern auch die Fans des HCL.

 

Dank dieser Maßnahme hielt Landsberg, dass von Anfang an atemberaubende Tempo über die gesamte Distanz hoch. Nürnberg stemmte sich mit aller Kraft gegen die Angriffswucht der Riverkings und schaffte es so mit Glück und Geschick ein 0:0 in die erste Pause zu retten. Als Luka Gottwald, eines Kapitäns würdig, nach einer gelungenen Abwehraktion durchmarschierte und Dominic Erdt mustergültig zum 1:0 bediente, brachen die tapferen Franken ein. Nur dank ihres starken Torhüters stand es nach 40 Minuten nur 3:0. Die Treffer für Landsberg gingen auf die Konten von Luka Gottwald und Benedikt Bauer. Der HCL, in allen Belangen überlegen, spielte die Nürnberger Verteidigung reihenweise schwindelig und baute seine Führung kontinuierlich aus. Jonas Schwarzfischer (2x), Fabian Forstner und Jannik Reuß sorgten mit ihren Toren für das auch in dieser Höhe verdiente 7:0. Mit dieser meisterlichen Vorstellung unterstrichen die Schützlinge von Markus Kiefl abermals ihre Ambitionen auf die Meisterschaft. Bereits in einer Woche geht die Punktejagd im heimischen Eisstadion gegen den TEV Miesbach weiter.

 

HC Landsberg – EHC Nürnberg  7:0  (0:0, 3:0, 4:0)

Aufstellung: 1 David Blaschta, 20 Arion Martinaj, 7 Luka Gottwald (C), 10 Benedikt Bauer (A), 23 Xaver Knittel, 25 Anton Hanke, 11 Marius von Friderici, (A), 9 Christopher Mitchell, 18 Fabian Forstner, 2 Fabian Staib, 19 Florian Reicheneder, 4 Florian Bayer, 16 Florian Prussog, 24 Dominic Erdt, 21 Jonas Schwarzfischer, 22 Jannik Reuß

Trainer: Markus Kiefl

Torfolge: 1:0 (25.) Dominic Erdt (Luka Gottwald, Benedikt Bauer) 2:0 (35.) Luka Gottwald (Florian Reicheneder, Florian Bayer) 3:0 (38.) Benedikt Bauer 4:0 (44.) Jonas Schwarzfischer 5:0 (49.) Fabian Forstner 6:0 (58.) Jonas Schwarzfischer (Florian Bayer, Florian Reicheneder) 7:0 (60.) Jannik Reuß (Fabian Forstner, Luka Gottwald)

Zuschauer:    63