07.01.2017

Nach 5 gewonnenen Spielen in Serie ging der HCL in Klostersee erstmals als Favorit aufs Eis. Spielstark, kampfstark und nicht zuletzt nervenstark wurden die Rivierkings der neuen Rolle gerecht. Von Beginn an ließ Landsberg keinen Zweifel daran, dass sie auch das zweite Spiel in Klostersee gewinnen wollen. Doch in der Anfangsphase wollten noch keine Tore fallen. Eine 5-minütige Überzahl am Ende des ersten Durchgangs nach einem schwer regelwidrigen Einsteigen gegen Florian Reicheneder nutzte der HC Landsberg in der 16. und 17. Minute zur 0:2 – Führung.

Neben Florian Reicheneder durfte sich der wiedergenesene Jonas Schwarzfischer in die Torschützenliste eintragen. Die Anfangsphase des 2.Drittels gehörte den Gastgebern. Der Anschlusstreffer sofort nach Wiederanpfiff gab Klostersee neuen Schwung, welcher in der 31. Minute sogar in den 2:2-Ausgleich mündete. Landsberg fing sich rechtzeitig und kam mit dem 2:3 – Führungstreffer von Fabian Staib in der 36. Minute zurück ins Spiel. Nun diktierte das Team von Coach Markus Kiefl in gewohnter Manier das Tempo und das Spiel. Spielfreudig und geradlinig setzten sie die Verteidigung unter Druck und zwangen Klosteree immer wieder zu Fehlern. Schon in der 44. Minute sorgte Marius von Friderci mit dem 2:4 wieder für den alten beruhigenden Abstand. Ohne in Gefahr zu geraten, verwalteten die Riverkings ihren Vorsprung und ließen auch Dank des starken Arion Martinaj zwischen den Pfosten nichts mehr anbrennen. Mit diesem Sieg setzte die Jugend einen weiteren Meilenstein in Richtung Bayerische Meisterschaft. Den HCL in dieser Form zu stoppen, wird für keine Mannschaft leicht werden

 

EHC Klostersee - HC Landsberg   2:4  (0:2, 2:1, 0:1)

Aufstellung: 20 Arion Martinaj, 1 David Blaschta, 7 Luka Gottwald (C), 10 Benedikt Bauer (A), 23 Xaver Knittel, 25 Anton Hanke, 11 Marius von Friderici, 21 Jonas Schwarzfischer (A), 9 Christopher Mitchell, 18 Fabian Forstner, 2 Fabian Staib, 12 Maximilian Merkel, 19 Florian Reicheneder, 22 Jannik Reuß, 24 Dominic Erdt

Trainer: Markus Kiefl

Torfolge: 0:1 (16.) Florian Reicheneder (Maximilian Merkel), 0:2 (17.) Jonas Schwarzfischer (Christopher Mitchell, Marius von Friderici), 1:2 (21.), 2:2 (31.), 2:3 (46.) Fabian Staib, Jannik Reuß, Dominic Erdt, 2:4 (44.) Marius von Friderici (Christopher Mitchell, Xaver Knittel)

Zuschauer:    33